Zam Zam kämpft ums Überleben

Layla Mohamed, 23, ist mit ihrem Mann und den fünf Kindern vor den Kämpfen aus Mogadischu geflohen. Ihr jüngstes Kind, Zam Zam kämpft ums Überleben. Als die Mitarbeiter von World Vision, Wema Adere und Benson Otrero das Gesicht der Einjährigen sahen, wußten sie gleich, wie schlimm es um sie steht. Entdeckt haben sie Mutter und Tochter in dem Flüchtlingslager Muuse Rootile, einer Ansammlung von sechs kleineren Lagern am Rand von Garowe, Puntland gelegen. Die eingehendere Untersuchung des Mädchens bestätigte die erste Vermutung der beiden Entwicklungshelfer. Layla Mohamed bekam sofort die nahrreiche Erdnusspaste für ihre Tochter. Sie empfahlen ihr Zam Zam sofort in die Gesundheitsstation für unterernährte Kinder zu bringen. Layla berichtete noch, daß sie vor lauter Sorge um Zam Zam nachts kein Auge zu bekomme.

Schreiben Sie einen Kommentar


× neun = 36