Weltbevölkerungstag: Starke Frauen – starke Gesellschaften

Eine Entbindungsstation von World Vision in Äthiopien. Zu frühe Schwangerschaften hindern das Entwicklungspotential von Frauen.

Eine Entbindungsstation von World Vision in Äthiopien. Zu frühe Schwangerschaften hindern das Entwicklungspotential von Frauen.

Die UNO rechnet damit, dass im Jahr 2050 über 9 Milliarden Menschen auf der Erde leben werden. Gleichzeitig wird es immer schwieriger, diese gewaltige Zahl von Menschen zu ernähren – denn die Entwicklung vieler Länder hält nicht Schritt mit dem Wachstum der Bevölkerung. Einer der wesentlichen Gründe dafür: Frauen und Mädchen werden grundlegende Rechte verweigert.


Helen Clark ist Leiterin der Entwicklungsorganisation der Vereinten Nationen. Und sie ist sauer. „Einige wichtige Aspekte der Millenniumsziele für 2015 wurden nicht erreicht. Ja, es gab Fortschritte bei der Reduzierung der Müttersterblichkeit und bei der Bildung für Mädchen. Aber etwa 220 Millionen junger und überwiegend armer Frauen haben keinen ausreichenden Zugang zu Aufklärung und Empfängnisverhütung. Das führt zu 80 Millionen ungewollten Schwangerschaften!“
Und zu einer Armutsfalle. Denn jungen Frauen verschließen sich durch frühe und ungewollte Schwangerschaften wichtige Perspektiven. Meist muss die schulische oder berufliche Ausbildung abrupt beendet werden. Entwicklungschancen – auch für die gesamte Gesellschaft – werden vertan.
Marwin Meier, Gesundheitsexperte bei World Vision erklärt: „Es ist eine simple Gleichung: Frauen zu stärken heißt, Gesellschaften zu stärken. Wenn manche Länder die Hälfte ihres menschlichen Potentials gleichsam ungenutzt liegen lassen, dann wirkt sich das auf die intellektuelle, technologische und wirtschaftliche Entwicklung dieser Länder aus.“World Vision fordert daher, dass auch über 2015, dem Zieljahr der Millenniumsziele, hinaus an der Stärkung von Frauen im gesellschaftlichen Leben weltweit gearbeitet wird. Dazu gehört auch der Kampf gegen die Verheiratung von Kindern und die sexuelle Unterdrückung von Frauen. Die Stellung von Frauen und Mädchen in betroffenen Gesellschaften zu verbessern, ist integrierter Bestandteil von vielen World-Vision-Projekten. Doch auch auf staatlicher Ebene muss noch deutlich mehr geleistet werden.

Mehr über die Arbeit von World Vision für Mädchen und Frauen erfahren Sie hier:

http://www.worldvision.de/unsere-arbeit-wofuer-wir-uns-einsetzen-bildung-ein-geschenk-des-himmels.php
http://www.worldvision.de/unsere-arbeit-wofuer-wir-uns-einsetzen-frauen-muttertag-2013.php
http://www.worldvision.de/unsere-arbeit-wofuer-wir-uns-einsetzen-kinderrechte-maedchenrechte-in-indien.php

Schreiben Sie einen Kommentar


− vier = 3