Zu Besuch beim Patenkind in Malawi

DSC_1095

Von Brigitte und Klaus Würdinger Auch wir beide haben uns mit dem „Afrikavirus“ angesteckt und verbringen seit einigen Jahren unsere Urlaube auf Safarireisen in verschiedenen afrikanischen Ländern. So kam auch der Wunsch auf, eine Patenschaft für ein afrikanisches Mädchen zu übernehmen und World Vision vermittelte uns Beatrice, die inzwischen acht Jahre alt ist, und im …

» Den ganzen Artikel lesen

Und alles für den guten Zweck: Mit der Motor-Rickshaw durch Indien

scheckübergabe neu

Die drei Bielefelder Dirk, Volker und Sebastian starteten in ihrem Mobil auf drei Rädern von Jaipur über Mumbai nach Goa - so erreichten sie am 11. Januar ihr erstes Ziel in Mumbai und konnten feierlich ihren Spendenscheck überreichen. World Vision bedankt sich herzlich für das Engagement und wünscht weiterhin gute und sichere Fahrt auf Indien`s Straßen!

Etwas absolut Unvergessliches erleben, das man ein Leben lang nicht vergessen wird, gleichzeitig etwas Gutes tun und damit die Welt ein klein wenig verbessern. Das war der Vorsatz der „Daddies on Tour“ um Dirk Niederhaus, welche eine Rikscha-Ralley quer durch Indien mit einer beispielhaften Spendenaktion verbanden.

» Den ganzen Artikel lesen

Weihnachtsfest und Neujahr auf “vanuatisch”: Ein Trainee-Bericht

Vanuatu Kinder

Viel zu schnell, denken sich viele, ist Weihnachten und Silvester schon wieder vorbei. Wie wurde es wohl am anderen Ende der Welt gefeiert, auf den verstreuten Inseln Vanuatus, mitten in der heißen Regenzeit? World Vision Trainee Ann-Kathrin Pippert berichtet!

Schön Kontrastreich: Von künstlichen Tannenbäumen und traditionellen Festen Vanuatu ist ein christliches Land und somit ist das Weihnachtsfest für die ni-Vans genauso ein wichtiges Ereignis wie für uns in Deutschland. In der Hauptstadt Port Vila kann man schon seit Mitte Oktober Weihnachtsgebäck kaufen und die vielen chinesischen Geschäfte haben die Weihnachtsdeko nach draußen geräumt. Bei Sonnenschein, …

» Den ganzen Artikel lesen

Foto der Woche

Foto der Woche

Alles im Eimer? Und trotzdem fröhlich bunt? Das muss in Haiti sein.
Die Auflösung: mit den tradiitonellen “Taptaps” hat World Vision kurz nach dem Erdbeben Hygiene-Pakete transportiert, die obdachlos gewordenen Familien das Leben in den Notlagern erleichtern sollten.

» Den ganzen Artikel lesen

Ausnahmezustand und weitere Flüchtlinge in Mali

Aus Mali kommen heute Nachrichten von weiteren Kämpfen, die rund 180 Kilometer nördlich von Segou ausgebrochen sein sollen. Die Regierungsarmee Malis wird von französischen Einheiten unterstützt. World Vision ruft dazu auf, Kinder in Sicherheit zu bringen und der Zivilbevölkerung die Möglichkeit zu geben, Gefahrenzonen zu verlassen. „Dazu zählt, dass Transportmöglichkeiten für Flüchtlinge geschaffen werden”, sagt …

» Den ganzen Artikel lesen

Somalia: Zam Zam zieht in ein eigenes Haus

Zam Zam - hier auf dem Arm des Projektleiters - geht es viel besser und ihre Mutter freut sich auf ein eigenes Zuhause.

Zam Zam - hier auf dem Arm des Projektleiters - geht es viel besser und ihre Mutter freut sich auf ein eigenes Zuhause.

Auf dem Höhepunkt der Hungersnot am Horn von Afrika entstand in einem Flüchtlingslager in Somalia das Foto von dem kleinen Mädchen Zam Zam und ihrer verzweifelten Mutter Layla. Es tat weh, sich dieses Bild anzusehen und führte Spendern in vielen Ländern vor Augen, dass nicht gezögert werden durfte, um Leben zu retten.

» Den ganzen Artikel lesen

“Bislang nur gute Erfahrungen gemacht”

Education Better Today in Rwebisengo

Den einen Patentypus gibt es bei World Vision nicht – natürlich nicht, denn der Wunsch, sich zu engagieren und anderen Menschen zu helfen, ist bei vielen unterschiedlichen Menschen vorhanden. Einer unserer Paten ist der achtzigjährige Gerd Buhrow. Neben seiner eigenen Stiftung, der Gerd-Buhrow-Stiftung, engagiert er sich mit sechs Patenschaften bei World Vision. Wir haben ihn zu seinem Engagement befragt:

» Den ganzen Artikel lesen

Willkommen im neuen Jahr!

Humor macht stark und hilft eigentlich in allen Lebenslagen. Man kann damit auch getrost wieder ein Jahr älter werden. Foto: Jon Warren\ World Vision

Humor macht stark und hilft eigentlich in allen Lebenslagen. Man kann damit auch getrost wieder ein Jahr älter werden. Foto: Jon Warren\ World Vision

Liebe Blog-Leserinnen und Leser,

nach einigen Tagen der Ruhe sind wir wieder für Sie da und begrüßen Sie ganz herzlich im Jahr 2013.
Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen wieder viel bewegen zu können, um Kindern zu ihren Rechten zu verhelfen und unsere Hand zu reichen, wo Menschen in Not geraten beziehungsweise gemeinsam ihre Zukunft gestalten möchten.

» Den ganzen Artikel lesen