Wie aus einem Traum eines der beliebsten Schuhunternehmen Perus wurde

VisionFund Clients

Tief in den Hügeln von Coma im ländlichen Peru befindet sich die Produktion eines der beliebtesten Schuhunternehmens der Region. Die Schuhmarke “Cuvss” verkauft sich in den ländlichen Teilen Comas und in der Hauptstadt Lima mehr als 200 Mal pro Tag. Das Erfolgsrezept liegt in den großen Träumen, auf die das Unternehmen gründet – aber natürlich auch in harter Arbeit. Die beiden Eltern Matilda und Suni lernten beide bereits selbst als kleine Kinder, wie man näht: “Wir wurden im Grunde beide an einer Nähmaschine geboren”.

Bereits zu dem Zeitpunkt als sie sich kennenlernten und heirateten, wussten sie, dass sie diese Fertigkeiten bewahren mussten. Als sie ihr Geschäft mit zwei Nähmaschinen und einigen Stoffballen in einem Holzunterstand begannen, arbeiteten sie bereits fleißig an der Verwirklichung ihres Traums eines eigenen Geschäftes. Sie hatten beide bereits Erfahrung bei der Schuhreparatur. Deswegen erschien ihnen die Herstellung von Schuhen eine sinnvolle Ergänzung.

VisionFund Clients

Als Endkonsumer sieht man meistens nicht häufig bei der Fertigung von Schuhen zu – anbei aber ein Einblick in die Arbeit einer peruanischen Schuhwerkstätte.

Der erste Entwurf von “Cuvss”, dem Hauptprodukt des Unternehmens, entstand eher zufällig nach einer Reihe von Tests. Bis das richtige Ergebnis erreicht wurde, hieß es „Trial and Error“. Matilda und Suni hatten davor keinen Masterplan oder die Erfahrung, wie man auf beste Art und Weise Schuhe herstellt – aber sie fanden es im Verlauf der Zeit heraus.

VisionFund Clients

So sieht der Prototyp des Schuhes “Cuvss” aus. Das endgültige Modell entstand natürlich nicht über Nacht, sondern aus einem intensiven Arbeitsprozess…und der Liebe zu seiner Tätigkeit.

Aber bald wuchs und gedieh das Geschäft, und sie benötigten weiteres Kapital, um zusätzliche Nähmaschinen und Stoffe einzukaufen und Mitarbeiter einzustellen, damit sie schließlich mit mehr Gewinn produzieren konnten. Und dann hörten sie von Vision Fund Peru (Anm.: Vision Fund ist das gemeinnützige Tochterunternehmen von World Vision, das vor Ort in Projekten  Mikrofinanzkomponenten umsetzt).

Nachdem sie vier Darlehen aufgenommen hatten, konnten Matilda und Suni bereits 12 Nähmaschinen und 20 Mitarbeiter vorweisen. Und je mehr die Geschäfte wuchsen, desto größer wurden die Pläne zur Geschäftsexpansion.

Die beiden Jungen von Matilda und Suni können sich, wenn sie groß sind, auch am Geschäft beteiligen. “Wir wünschen uns, dass unsere beiden Jungs ihre eigenen Träume verfolgen können. Falls das in der Übernahme unseres Schuhgeschäftes liegt, wäre das wunderbar, wenn nicht, werden wir sie auch bei anderen Unternehmungen unterstützen”, sagt Matilda zuversichtlich.

Bis dahin gehen die beiden Jungs zur Schule, in aller Ruhe. Auch dank der Erfolgsgeschichte ihrer Eltern ist Kinderarbeit in dieser Familie kein Thema – im Gegensatz zu vielen anderen Familien in Peru.

VisionFund Clients

Auch Sie können einem Existenzgründer einen Traum ermöglichen und darin unterstützen sich nachhaltig aus Armut zu befreien! Bereits ab einer Spende von 25 Euro helfen Sie Menschen ihr Geschäft auf- oder auszubauen:

Micro – Der Gute Kredit

Oder Sie möchten unsere Arbeit mit eine Patenschaft unterstützen:

Pate werden

Schreiben Sie einen Kommentar


6 − eins =