Stiftung ProFiliis unterstützt Bildung für Kinder in Sierra Leone

Education - American Calvary Baptist School

Seit rund sechs Jahren unterstützt die Stiftung ProFiliis aus Dortmund Jugendprojekte, vorwiegend im Raum Dortmund, aber auch weltweit. Mit der bislang größten Einzelförderung über 30.000 Euro wird jetzt in Kooperation mit World Vision eine Schule in Distrikt Bonthe in Sierra Leone wiederaufgebaut.

Schon bevor Ebola das Land bitter traf, war das Leben im westafrikanischen Sierra Leone für Kinder und Jugendliche schwer. Bis 2002 herrschte Bürgerkrieg, der bis heute Spuren hinterlassen hat. 70 Prozent der Menschen sind von Armut betroffen und verfügen über weniger als einen US-Dollar pro Tag. In vielen Gebieten gibt es keine oder nur baufällige Schulen, sodass nicht mal die Hälfte der Kinder zur Schule geht und lediglich 28 Prozent von ihnen die Grundschule erfolgreich beenden. Es gibt nur wenige Lehrkräfte, die häufig nicht einmal Gehalt bekommen und für die keine Fortbildungen angeboten werden. Insgesamt mangelt es an qualifizierten Lehrkräften und gutem Unterricht.Zur schlechten Situation an den Schulen kommt hinzu, dass die Eltern ihren Kindern keine Schulmaterialien kaufen können, da ihnen das nötige Geld fehlt.

Klassenraum

Sinnbildlich für die Bildungssituation für viele Kinder in Sierra Leone: Klassenzimmer der Gbap School (Foto: World Vision)

Bildung ist ein Ausweg aus der Armut. Deshalb hat sich World Vision zum Ziel gesetzt, kindgerechtere Lernumgebungen zu schaffen und die Unterrichtsqualität zu verbessern.

Eine der Schulen, mit denen wir in Sierra Leone zusammenarbeiten, ist die Gbap School im Distrikt Bonthe, der im Westen Sierra Leones liegt. Sie wird von 127 Schülerinnen und 53 Schülern besucht. Vier Lehrkräfte  – zwei Volontäre, eine Lehrerin, ein Lehrer – unterrichten und werden dabei von World Vision unterstützt. Die Volontäre, die an der Gbap School tätig sind, stammen selbst aus Bonthe und arbeiten freiwillig (meist gegen Kost und Logis), um den Lehrermangel auszugleichen. Da sie aber über keine Grundausbildung verfügen, sollen sie in ein dreijähriges Distance Learning Programm eingeschrieben werden, in dem inhaltliche und didaktische Fortbildung stattfindet. Diese Ausbildung der freiwilligen Lehrkräfte stellt eine nachhaltige Verbesserung der Schulsituation in Bonthe dar, weil davon ausgegangen wird, dass sie ihre Heimat nicht verlassen und den Schülerinnen und Schülern als Lehrer erhalten bleiben.

Schule_Bonthe

Komplett renovierungsbedürftig: Eines der Gebäude der Gbap School (Foto: World Vision)

Dank der Förderung durch die Stiftung ProFiliis kann nun das marode Schulgebäude wieder instandgesetzt werden. “Wir unterstützen World Vision bei dem Vorhaben, die Bildungssituation für Kinder in Sierra Leone zu verbessern und übernehmen die kompletten Renovierungskosten in Höhe von 30.000 Euro der Gbap School”, kündigte ProFiliis-Vorsitzender Thomas Schieferstein im September an.

Profiliis_logo

Wenig später, im Oktober 2014, begannen bereits die Renovierungs- und Ausstattungsarbeiten. Es werden Lehrerquartiere und Toiletten repariert und neu errichtet. Die Klassenräume werden mit Bänken und Stühlen ausgestattet.

Weitere Informationen zu unseren Projekten vor Ort und zu Kindern, die noch Paten suchen, finden Sie auf unserer Sierra-Leone-Seite.

 

Schreiben Sie einen Kommentar


+ 1 = neun