2015: Das Jahr, in dem Deutschland mit gutem Beispiel vorangehen sollte

Child Health Now - Sri Lanka

In den kommenden Monaten werden weltweit wichtige Entscheidungen getroffen, auch auf bedeutenden Konferenzen in Deutschland. Wir sollten unsere Chance wahrnehmen, nicht nur ein guter Gastgeber zu sein, sondern gute Politik vorzuleben, findet Christoph Waffenschmidt, Vorstandsvorsitzender von World Vision Deutschland.

2014 war das Jahr, in dem sich die Welt so aggressiv angefühlt hat wie lange nicht mehr. Mit dem Ukrainekonflikt rückt ein Krieg näher an uns in Deutschland heran, und die Anzahl der weltweit fliehenden Menschen nimmt weiter zu.

Was erwartet uns im neuen Jahr? Leider müssen wir davon ausgehen, dass die Welt nicht ruhiger und vor allem nicht friedvoller wird. Der Konflikt im Nahen Osten wird weitergehen und uns als Humanitäre Hilfsorganisation herausfordern, die Menschen weiterhin zu stützen und ihnen ein Überleben zu sichern – im Irak, in Jordanien, im Libanon, aber darüber hinaus auch in konfliktbeladenen Ländern wie dem Südsudan, Somalia und der Zentralafrikanischen Republik.

2015 wird auch das Jahr werden, in dem die deutsche Bundesregierung die Chance hat, nicht nur über Verantwortung in der Welt zu reden, sondern sie auch engagiert auszuüben. In unserem Land werden 2015 bedeutende Konferenzen stattfinden. Es beginnt mit der Wiederauffüllungstagung der internationalen Impfallianz GAVI im Januar in Berlin. Im Juni treffen sich auf Schloss Ellmau in den bayerischen Alpen die Regierungschefs der führenden Industrienationen zum G7-Gipfel.

Als World Vision erwarten wir nicht nur, dass Deutschland auf beiden Konferenzen ein angenehmer Gastgeber sein wird und Willkommenskultur lebt, sondern mit eigenem Beispiel vorangeht. Es geht darum, andere Regierungen zu ermutigen, ihre globale Verantwortung für die Überwindung solch himmelsschreiender Ungerechtigkeiten wie dem vermeidbaren Tod von fast sechs Millionen Kindern unter fünf Jahren – jährlich! – wahrzunehmen. Deshalb lautet unsere Forderung an die Bundesregierung: Bauen Sie 2015 eine neue Geberkultur mit auf!

Im September dann trifft sich die globale Politelite in New York, um die neuen Entwicklungsziele für unseren Planeten und die Menschheit festzulegen. Beschließen sollen sie eine ehrgeizige Strategie, damit Armut dauerhaft besiegt und unsere Erde gesünder wird – aber dann bitte keine innerliche Verabschiedung von diesen Zielen, sondern mutiges, gemeinsames Handeln, damit eine bessere Welt für alle Menschen Wirklichkeit wird.

Schreiben Sie einen Kommentar


neun × = 36