Flüchtlinge in Nordirak: Die Not wird immer größer

s141040-1: WV-funded distribution in Iraq

Das Wasser muss rationiert werden und jeder Raum des Jugendzentrums von Batifa im Nordost-Irak ist ein Flüchtlingslager. 117 Menschen, darunter viele Kinder und auch Babies, teilen sich Tag und Nacht einen dieser Räume. Es ist sehr laut, denn die Kinder haben nichts zu tun und keinen Platz zum Spielen. Sie verlangen nach Büchern, wollen zur …

» Den ganzen Artikel lesen

Vietnam: Förderung beginnt schon früh

SH 7

Ein Kindergarten mit einem festen Dach über dem Kopf, in dem es trocken und sauber ist. Mit ausgebildeten Betreuern und Spielmaterial, das Anregung bietet. Mit fließendem Wasser, Toiletten und einer Küche. Ein Ort, in dem Eltern ihre Kleinen gut aufgehoben wissen, all das ist für deutsche Kinder normal. In vielen Armutsregionen der Welt können Familien …

» Den ganzen Artikel lesen

Tag der offenen Tür 2014 rund um die Kinderrechte

Collagek

Am Samstag hieß es bei World Vision:  Herzlich Willkommen zum Tag der offenen Tür! Ein Fest für die ganze Familie –  Für das leibliche Wohl gab es leckere selbstgebackene Kuchen und Getränke. Diesmal drehte sich alles rund um die Kinderrechte – denn die feiern dieses Jahr ihren 25. Geburtstag. Vor 25 Jahren haben fast alle Länder …

» Den ganzen Artikel lesen

Fragile Gesundheitssysteme durch Ebola vor dem Kollaps

Sierra Leone gehört -auch aufgrund seines schwachen Gesundheitssystems - zu den Ländern mt den höchsten Kindersterblichkeitsraten - viele Menschen müssen weite Wege laufen oder fahren, um Gesundheitsstationen wie diese aufsuchen zu können (Foto: Marcel Mettelsiefen/World Vision)

Angesichts des drohenden Zusammenbruchs des liberianischen Gesundheitssystem durch die Ebola-Epidemie weist World Vision auf die gefährliche Überlastung weiterer Staaten hin. In den betroffenen Ländern sind Krankenhäuser und Gesundheitsstationen zunehmend nicht mehr in der Lage, die gesundheitliche Grundversorgung für die Bevölkerung zu leisten. Immer mehr Kinder in Westafrika sind medizinisch unterversorgt. Dringend sind Investitionen notwendig.

» Den ganzen Artikel lesen

Kambodscha: Das Leben in die eigene Hand nehmen

Sabine_Lins_Schulkinder

Seit vier Jahren steht Sabine Lins bei World Vision Deutschland dafür gerade, dass Spenden und Patenbeiträge genau dort eingesetzt werden, wo sie wirken können: bei den Menschen. Als Controllerin überprüft sie die finanzielle Zusammenarbeit zwischen World Vision Deutschland und unseren Partnern vor Ort. Nun hat sie Anja Gold, unsere Abteilungsleiterin für Asien und Projektverantwortliche für Kambodscha, auf …

» Den ganzen Artikel lesen

Hilfe für Flüchtlinge im Nordirak: World Vision kooperiert mit irakischer Frauenorganisation

WV_Iraq_distrib1_Sattler-55

Einerseits geht das Leben einfach weiter. Andererseits muss man in diesen Tagen improvisieren können.  Eine Kleinstadt nahe Dohuk im Nordirak hat ihre Hochzeitshalle hergegeben, um Müttern wie Majida, aber auch ganzen Familien ein Dach über dem Kopf anbieten zu können. Schulen, Kirchen und sogar viele Rohbauten beherbergen in der Region ebenfalls tausende Menschen, die sich …

» Den ganzen Artikel lesen

World Vision überreicht Kinderstudie an Niedersachsens Sozialministerin

Katharina Gerarts vom World Vision Institut (r.) überreicht in Hannover der niedersächsischen Sozialministerin Cornelia Rundt die Kinderstudie (Foto: World Vision)

Als Beteiligungsorganisation möchte World Vision, dass Partizipation von Kindern groß geschrieben wird. Kinder und Jugendliche sollen ein Stimme erhalten und ihre Meinung in allen sie betreffenden Angelegenheiten frei äußern dürfen. So hat es die UN-Kinderrechtskonvention in Artikel 12 festgeschrieben. Damit die Politik diese Aufgabe ernst nimmt, mischt sich World Vision kompetent ein – unter anderem mit …

» Den ganzen Artikel lesen

Vor Ort beim Patenkind in Kambodscha – ein World Vision-Pate berichtet

Bericht 7

von Daniel Schwär Im April 2013 unternahm ich mit meinem Freund eine Vietnam-, und Kambodscha- Rundreise. Unser Guide hat die Geschichte seines Landes so überzeugend dargestellt, dass für mich klar war, dass ich in irgendeiner Form diesem Land helfen musste. Nachdem ich wieder in Deutschland war, habe ich mich über Kinderpatenschaften informiert und blieb schlussendlich …

» Den ganzen Artikel lesen

Das Geheimnis nachhaltiger Brunnen

World Visions Brunnenbauprojekte in Westafrika sind ein Erfolgsmodell (hier: Äthiopien - Foto: World Vision)

Eine heute veröffentlichte Studie der Universität North-Carolina-Chapel Hill (UNC) zeigt: Beteiligung und Gebühren sind Erfolgsfaktoren für funktionierende Brunnen. Als Non-Profit-Organisation realisiert World Vision weltweit Wasserprojekte in Entwicklungsländern: Alle 30 Sekunden erhält dadurch ein weiterer Mensch Zugang zu sauberem Wasser.

» Den ganzen Artikel lesen