Erste Hilfe erreicht abgelegene Insel Tanna

Die Insel Tanna liegt weit abgelegen von der Hauptinsel und wurde besonders hart vom Zyklon Pam getroffen. Am Montag erreichte ein erstes Team von World Vision per Flugzeug die Insel.

World Vision war als erste Organisation in der Lage, Tanna Island zu erreichen, nachdem der Wirbelsturm Pam über Vanuata hinweggezogen war. Die dringendsten Bedürfnisse im Augenblick sind Nahrung, Wasser und Obdach. Die Organisation bereitet jetzt die Verteilung von Hilfsgütern auf Tanna vor.

“Es war ein Bild von Vernichtung”, sagt Mike Wolfe, Nationaldirektor von World Vision in Vanuatu. “Wir haben fast überall schwere Verwüstungen gesehen. Viele Bäume sind umgeworfen und etliche der Häuser, die wir gesehen haben, waren völlig zerstört. Die wenigen befestigten Straßen sind beschädigt, die Wege völlig verschlammt. Es ist sehr schwierig, hier überhaupt voran zu kommen.”

Hier können Sie den Menschen helfen!

Schreiben Sie einen Kommentar


4 × = dreißig sechs