Erdbebenhilfe aktuell: Unsere Kollegin von WV Schweiz berichtet im Interview zur angespannten Lage vor Ort

Betroffene die zurück in Kathmandu geblieben sind campieren derzeit in Notunterkünften aus Zelten und Planen - dort findet auch vielfach medizinische Versorgung statt, wie hier in diesem Bild.

(Foto: Zelt als Krankenstation; World Vision Nepal)

Unsere Kollegin Pratibha Khanal von World Vision Schweiz berichtet direkt aus Nepal und zeigt unter welchen Bedingungen die Helfer derzeit arbeiten müssen: Vom spärlich eingerichtet Büro auf einem Parkplatz aus werden derzeit die Hilfeleistungen koordiniert, um der steigenden Anzahl an Betroffenen nach dem Erdbeben schnell und effektiv helfen zu können.

Mittlerweile setzt wieder Regen ein und auch die hygienischen Bedingungen verschlechtern sich zunehmend!

 

——————————————————————————————————————–

Bitte helfen Sie mit! Spenden können Sie hier – jeder Euro zählt!

http://www.worldvision.de/spenden-katastrophenhilfe-erdbeben-in-nepal.php

——————————————————————————————————————-

Die verheerende Situation in Nepal nach dem Erdbeben zieht aber auch weitere Kreise nach sich und so steigt auch die Zahl der Vermissten, Obdachlosen und Verletzten – neben gezählten Todesfällen – stetig an. So muss die Bevölkerung derzeit – und nach Anweisung der Regierung sowie der Internationalen Gemeinschaft – weiterhin in  “zeltähnlichen Planen” campieren, wie es heißt. Unterkünfte sind deshalb ebenfalls ein Problem und eine Herkulesaufgabe!

Viele Menschen sind mittlerweile ins Tiefland gewandert, um der Situation zu entfliehen, aber die Betroffenen, die zurückbleiben, benötigen dringend Versorgung und bessere medizinische Versorgung. Die Krankenhäuser sind überfüllt und das Personal überfordert.

 

Weitere Eindrücke und konkrete Maßnahmen, die wir derzeit ergreifen:

Bitte helfen Sie uns den Kinder und ihren Familien in Nepal zu helfen!

https://www.worldvision.de/spenden-katastrophenhilfe-erdbeben-in-nepal-spenden-erdbeben-nepal.php

Schon mit wenigen Euro können Sie eine Familie unterstützen, Decken und auch Nahrung zu erhalten.

Schreiben Sie einen Kommentar


+ sieben = 9