Nepal: Hilfsflug ab Hahn

Flug 13

„Endlich!“ World-Vision-Logistik-Chef Daniel Ginsberg atmet auf. Der Hilfsflug nach Nepal ist nun von Frankfurt Hahn aus gestartet, über 30 Tonnen Hilfsgüter sind im Bauch der Iljuschin verstaut.

Darunter Folien zum Bau von Unterkünften, Decken, Medikamente und Mittel zur Wasseraufbereitung. Bis alle Formalitäten des Fluges unter der Regie des Bündnisses „Aktion Deutschland Hilft“ abgeschlossen waren, hat es einige Tage gedauert. „Tage, auf die wir gern verzichtet hätten“, so Daniel Ginsberg.

„Aber es ist besser, koordiniert und effektiv vorzugehen, als am Ende die Güter nicht aus dem Flughafen in Kathmandu zu bekommen.“ In Nepal werden World Vision-Mitarbeiter die Hilfsgüter in Empfang nehmen und auch in abgelegene Regionen bringen. Denn noch immer ist die Lage in vielen Gebieten katastrophal und Hilfe dringend nötig.

Weitere Bilder, die die Verladung des Flugzeuges zeigen, sehen Sie in unserer Fotogalerie:

Sie können unsere Arbeit ebenfalls unterstützen und für Nepalhilfe spenden – jeder Euro zählt:

http://www.worldvision.de/spenden-katastrophenhilfe-erdbeben-in-nepal.php

 

2 Kommentare

  1. Simone Stoffenberger, 7. Juni 2015

    Sehr geehrte Damen und Herren der Hilfsorganisation,
    Hiermit bitte ich um Spendenplakate Ihrer Hilfsorganisation, ich arbeite in einem Bundesamt in Berlin und möchte für Spenden aufrufen und werben. Ich möchte in unserem Portal Plakate an die Info-Tafel hängen.
    Danke im Voraus für Ihre Mithilfe
    Mit freundlichen Grüßen Simone Stoffenberger

  2. Iris Manner, 9. Juni 2015

    Sehr gerne, liebe Frau Stoffenberger. Mein Kollege Jochen Hudelmeier setzt sich mit Ihnen in Verbindung.
    Wir wünschen Ihnen noch eine gute Woche und danken schon jetzt für die Unterstützung. Iris Manner

Schreiben Sie einen Kommentar


sechs × 8 =