Ein langer Wunsch geht in Erfüllung: Unsere Reise zu unserem Patenkind in Indien

IMG_6833 (1280x853)

Ein Beitrag von Sarah Grass

Nach einer Urlaubsreise mit Besichtigung von Slums und Gegenden, in denen Arm und Reich unmittelbar aufeinander treffen, entstand unser Wunsch Verantwortung für diejenigen zu übernehmen, welche in eine arme Umgebung hineingeboren wurden – ohne Aussicht auf eine bessere Zukunft.

Ich habe mich bei vielen Hilfsorganisationen über den Einsatz der Spenden informiert, fand jedoch keine Organisation bei welcher die Verteilung der Spendeneinnahmen so transparent aufgezeigt wurde wie bei WorldVision. Besonders wichtig war mir, dass die Spende auch wirklich dort ankommt wo sie benötigt – und nicht durch große Verwaltungen aufgebraucht wird.

Seit vielen Jahren sind meine Eltern Paten bei WorldVision und unterstützen mittlerweile Ihr zweites Patenkind. Bis heute sind Sie sehr zufrieden mit Ihrer Entscheidung. Ich las Reiseberichte anderer Paten und träumte bereits davon eines Tages unser Patenkind zu besuchen und sich ein Bild von der Unterstützung der Menschen vor Ort zu machen. So fiel unsere Wahl auf WorldVision und Indien.

Dies ist nun 2 Jahre her. Im November 2014 war es dann so weit. Wir machten uns auf den Weg zu unserem Patenkind Manju. Unsere Reise verknüpften wir mit der Besichtigung sehenswerter Städte und historischer Orte im Norden Indiens. Unser persönliches Highlight war jedoch das Treffen mit Manju und Ihrer Familie. Zuerst wurden wir im Büro der WorldVision Mitarbeiter freundlich empfangen. Nach einer kurzen Vorstellung des Projektes in Pratapgarh fuhren wir in das Dorf unseres Patenkindes. Als wir an dem Haus von Maju ankamen war schon das ganze Dorf versammelt. Wir wurden mit Musik, Gesang und Blumenketten empfangen. Niemals zuvor in meinem Leben wurde ich so herzlich begrüßt.

IMG_6824 (1280x853) IMG_6831 (1280x853)

Die Lebensfreude der Menschen hat mich sehr beeindruckt. Versammelt in der Schule wurden wir über die aktuellen Aktivitäten und Maßnahmen informiert und konnten uns danach selbst ein Bild von den Menschen und Ihren Lebensbedingungen machen. Als Zeichen der Freundschaft überreichten wir in dem Haus der Familie von Manju Obst und ein paar kleinere Geschenke für die beiden Geschwister.

IMG_6839 (1280x853)

Danach ging es zu dem Patenkind meiner Eltern, welches zufälliger Weise auch in Pratapgarh lebt. Kurz vor der Abenddämmerung kamen wir in dem kleinem Dorf an. Auch hier war das ganze Dorf versammelt. Die Kinder waren ganz aufgeregt und neugierig. Es war das erste Mal, dass sie ein Pate besuchte. Die Kinder hatten uns wie beim vorherigen Dorf mehrere Willkommensschilder gemalt. Auch hier erfuhren wir den Einsatz der Spenden. Die Kinder waren sehr interessiert und fragten uns nach unserem Heimatland und Lieblingsessen aus. Die Lieblingsaktivität der Kinder ist Fußball spielen. Leider war es schon dunkel geworden, wir versprachen Ihnen Bilder von Deutschland zu senden und fuhren wieder zurück.

IMG_6889 (2) (1280x886)

Besonders in Erinnerung wird uns Manju’s Großmutter und die Kinder bleiben, welche sehr viel Freude und Herzlichkeit ausstrahlten. Beim nächsten Besuch werden wir auf jeden Fall etwas mehr Zeit einplanen und einen Fußball für ein gemeinsames Spiel mitbringen.

Möchten Sie auch eine Kinderpatenschaft übernehmen? Werden Sie hier Pate: https://www.worldvision.de/kinderpatenschaft.php

Schreiben Sie einen Kommentar


eins + = 6