Zu Besuch bei meinem Patenkind

Zu Besuch beim Patenkind Leo Külbert

Ein Beitrag von Leo Kübert

Im Februar 2016 führte mich meine Urlaubsreise nach Kambodscha. Phnom Penh u.a. die Killing Fields, die Bat/Killing Caves in der Nähe von Battambang  sowie der weltbekannte Angkor Park rund um Siem Reap,  standen auf meinem Reiseprogramm.

Nachdem ich schon seit vielen Jahren Pate mehrerer Kinder bei World Vision bin (derzeit 3 in verschiedenen Ländern), kam ich bei der Reiseplanung auf die Idee, mein Patenkind in Kulen zu besuchen. Natürlich wollte ich wissen, wie es meinem Patenkind geht, wie die Lebensverhältnisse in dieser Region sind und wie die Hilfe von World Vision  bei den Menschen ankommt.

Meine entsprechende Anfrage bei World Vision Deutschland wurde positiv entschieden und der Besuch auch bestens organisiert. Am 18. Februar 2016 war es dann soweit. Mein Patenkind Sokphi mit ihren Eltern standen mir in Kulen gegenüber. Die Scheu voreinander war schnell verflogen und irgendwie gleich Vertrautheit zu spüren.  Das Treffen wurde für mich ein großes, positives Erlebnis. Das Gleiche erhoffe ich mir natürlich auch für Sokphi und ihre Eltern. Mit Freude konnte ich feststellen, dass mein Patenkind bei World Vision Kulen in guten Händen ist.

Daneben konnte ich mich während des Besuchs auch davon überzeugen, dass unsere Spendengelder, neben der gezielten Förderung der Patenkinder,  für sinnvolle Projekte wie Gesundheitsvorsorge, Wasserversorgung  u.v.m. einsetzt werden. Menschen einer ganzen Region wird damit geholfen und ermöglicht, ein menschenwürdiges Leben in ihrer Heimat zu führen.

Doch sehen Sie in meinem Video selbst:

Sie möchten auch Pate werden? Mehr über Kinderpatenschaften erfahren sie hier: https://www.worldvision.de/kinderpatenschaft.php

2 Kommentare

  1. Conny, 23. April 2016

    Lieber Herr Kübert,
    ich habe mich über Ihren Bericht sehr gefreut. Seit einem Monat bin ich Pate von einem Mädchen aus diesem Land und weiß noch nicht so viel über das Leben dort. Es war schön zu sehen wie und wo geholfen wird.
    Es ist besser als die allgemeinen, schriftlichen Informationen. Leider werde ich nie mein Patenkind besuchen können, deshalb bin ich dankbar den Menschen, die die Videos über ihre Besuch dort mit anderen teilen.

  2. Michael, 24. Juli 2016

    Hallo,

    vielen Dank für dieses schöne Video.
    Auch ich bin Pate eines Mädchens in Kulen.
    Jetzt weiss ich wenigstens wie es dort aussieht. So detailliert war mir das nicht bekannt.

    Gruß
    Michael Hauck

Schreiben Sie einen Kommentar


× acht = 56