Nord Irak (5/6): Flüchtlinge in den Bergen erhalten Unterstützung

Die finanzielle Unterstützung mildert die schwierig Lage der geflohenen Familien.

Auch im Norden der Kurdischen Autonomie Region unterstützt World Vision die geflohenen Menschen. Täglich werden es mehr, eine sichere Verbindung ins Sindschar Gebirge nutzen viele jesidischen Familien zur Flucht. In einem Dorf mit Blick auf Syrien führt World Vision eine Verteilung von Bargeld an Familien durch. Die finanzielle Unterstützung soll dabei helfen durch die Winterzeit …

» Den ganzen Artikel lesen

Nord-Irak (4/6): Christen finden Zuflucht in Kirche

Foto: JCKage

Christen aus Mosul sind vor der Gewalt nach Dohuk geflohen und wohnen seit Monaten in einer Kirche. Im Gemeinderaum haben die Familien sich ihre Wohnbereiche mit Sofas abgeteilt. Auch im Kirchenraum schlafen Leute. Das enge Zusammenleben ist anstrengend. Ein paar mobile Toiletten stehen im Hof. Leben und Tod sind auch hier eng beieinander. Der Großvater …

» Den ganzen Artikel lesen

Nord-Irak (3/6): Jesiden finden Zuflucht in Rohbau

P1080899

Viele Jesiden aus dem Sindschar-Gebirge an der Grenze zu Syrien haben sich nach Dohuk gerettet, eine Stadt im Norden Iraks. Hier wohnen viele in Rohbauten, andere in den großen Flüchtlingslagern. Allein in der Region um Dohuk konnte 992 Familien geholfen werden. Schutz vor der Kälte durch die Versorgung mit Decken und Öfen, Verteilung von Hygiene-Sets …

» Den ganzen Artikel lesen

Nord-Irak (2/6): Essensgutscheine – Ein Stück Würde

P1220277

Zumeist sind die Menschen mit dem nackten Leben davon gekommen. Ihr Hab und Gut mussten sie bei der überstürzten Flucht vor der Gewalt zurück lassen. Viele stammen aus Mosul – zurück können sie nicht. Allein in Erbil sind es 19 000 Haushalte, die von der Hilfe von World Vision profitieren. World Vision versorgt die Flüchtlinge zusammen mit dem …

» Den ganzen Artikel lesen

Nord-Irak (1/6): Flüchtlinge im Supermarkt

P1220190

Christoph Waffenschmidt berichtet von seiner Reise in den Nord-Irak. Flüchtlinge sollen sich selbst aussuchen können, was sie benötigen. Die Essensgutscheine und Geldzuteilungen machen es möglich. World Vision Mitarbeiterin Moyra Mahari ist überzeugt: “Selbst zu entscheiden, bedeutet ein Stück Freiheit und Würde zu erhalten. Die Familien wissen selbst meist besser was gerade dringend benötigt wird.” Rund …

» Den ganzen Artikel lesen

Schutz vor Schnee und Kälte

IMG_3766

Der Wintereinbruch im Nahen Osten hat die Situation der Syrien-Flüchtlinge deutlich verschärft. In Jordanien, im Libanon und im Norden Iraks hat es zum Teil stark geschneit. Zelte sind unter der Last des Schnees zusammengebrochen und die Menschen frieren bei eisigen Temperaturen. In Jordanien konnten die Mitarbeiter von World Vision bislang tausend Haushalten mit Öfen, Decken, …

» Den ganzen Artikel lesen

Aufräumarbeiten laufen: Taifun Hagupit richtet schlimme Zerstörungen an

GST_9342

‘Hagupit’ ist über die Philippinen hinweg gezogen und hat mit seiner Wucht große Schäden angerichtet. Das genaue Ausmaß ist noch nicht bekannt. World Vision Erkundungsteams sind unterwegs und erfassen die Zerstörung – viele Straßen sind jedoch wegen umgestürzter Bäume unpassierbar. Schwer getroffen hat es zum Beispiel die Region um die Städte Dolores und Santa Rita auf der Insel Samar. Hütten und Häuser sind zerstört, tausende Menschen derzeit obdachlos.

» Den ganzen Artikel lesen

Erste Hilfsgüter kommen an

IMG_5438

Über 500 Familien haben in der “Leyte Normal University” in Tacloban Schutz vor dem Taifun gefunden. Nachdem der Sturm weitergezogen ist, beginnen die ersten Verteilungen von Hilfsgütern. Die Evakuierungszentren sind überfüllt. Frisches Trinkwasser und Hygieneartikel sind jetzt am Wichtigsten – In den kommenden Tagen müssen weitere 55 000 Menschen mit Hilfspaketen erreicht werden. Bitte helfen Sie …

» Den ganzen Artikel lesen

Evakuierungen retteten viele Leben – Erleichterung in Tacloban nach Taifun Hagupit

GST_8984

Taifun Hagupit, auf den Philippinen Ruby genannt, hinterlässt auf seinem Zug über die Philippinen viele Zerstörungen. Auf der Insel Leyte haben sich die meisten Menschen rechtzeitig mit ihrem wichtigsten Hab und Gut in Sicherheit gebracht. Sie sind erleichtert, dass Hagupit weitergezogen ist, und räumen ihre Stadt wieder auf. Hier aktuelle Eindrücke aus Tacloban des Fotografen Glen Thompson.

» Den ganzen Artikel lesen

Vor dem Sturm

IMG_5018

Die Menschen auf den Philippinen bereiten sich auf das Eintreffen des Taifuns “Hagupit” vor. Sie suchen Schutz an den Evakuierungsorten, zumeist in sicher gebauten Gebäuden: Schulen oder Kirchen. Am Samstag soll der Sturm auf das Festland treffen. Mit dem erwarteten Sturm kommt starker Regen, der zu Überschwemmungen und Erdrutschen führen kann. Die Erinnerungen an den …

» Den ganzen Artikel lesen