Lebensmittel für Flüchtlinge im Südsudan – und ein hoher Besuch

UN-Nothilfekoordinatorin Valerie Amos besucht Flüchtlinge in der Kaserne von UNMISS, Malakal, Südsudan

UN-Nothilfekoordinatorin Valerie Amos besucht Flüchtlinge in der Kaserne von UNMISS, Malakal, Südsudan

Mehr als 26.000 Südsudanesen harren derzeit in der Stadt Malakal aus – zwischen Müllhaufen, ohne Wasser, ohne sanitäre Anlagen. Sie suchen Schutz im Konflikt zwischen Regierungs- und Oppositionstruppen. Als eine der ersten Hilfsorganisationen hat World Vision nun mit dem Verteilen von Lebensmitteln begonnen, begleitet von UN-Nothilfekoordinatorin Valerie Amos. Tausende haben sich seit dem Ausbruch der Kämpfe …

» Den ganzen Artikel lesen

Trauma mit Plastikpistole: Begegnung mit Ahmed aus Syrien

Ahmed (10) schaut zu, wie sein kleiner Bruder Hussein (4) und seine Schwester Emal (11) über ihre Hoffnungen für Syrien sprechen

Ahmed (10) schaut zu, wie sein kleiner Bruder Hussein (4) und seine Schwester Emal (11) über ihre Hoffnungen für Syrien sprechen

Es gibt Worte, die wir lieber vermeiden, wenn wir über humanitäre Hilfe schreiben. „Traumatisiert“ ist so ein Wort. Zu viel schwingt mit in diesem Fachbegriff, der in sehr speziellen Zusammenhängen und mit sehr spezifischer Bedeutung eingesetzt wird. Doch als ich diesem Jungen begegnete, fiel mir kein anderes Wort ein. Ahmed ist zehn Jahre alt und lebt …

» Den ganzen Artikel lesen

Süd-Sudan: Die Reichen in Sicherheit, die Armen in Not

s140443-4: South Sudan Conflict

Margret und Medina wollen die umkämpfte Hauptstadt Juba verlassen. Doch ihnen fehlt das Geld: Sicherheit ist im Südsudan derzeit eine Frage des Reichtums. Auf einer Matte am Boden der katholischen Kirche von Juba sitzt Hilary Medina. Die 18-Jährige hält ihren einjährigen Sohn im Arm. Vor vier Tagen haben sie ihr Haus in Lologo verlassen, einem …

» Den ganzen Artikel lesen