Gewalt gegen Kinder beenden: Lösungsansätze in der Mongolei

s151177-1: Girl Freed from Abused

Anruf bei der Notruf-Hotline: ein Mädchen ist sexuell missbraucht worden und meldet sich hilfesuchend. Ein Fall für das Kinderschutz-Team von World Vision in der Mongolei, den unsere Mitarbeiterin Esther Rüden miterlebte, als sie sich über Lösungsansätze zur Beendigung von Gewalt an Kindern vor Ort informierte.

» Den ganzen Artikel lesen

Armut ist überwindbar – nachhaltige Hilfe für arbeitende Kinder im Bundestag diskutiert

"Mädchen sind nicht nur zum Kuchenbacken geboren", sagt die 16jährige LIma Akter (links). Obwohl sie in einem Slum in Bangladesch aufgewachsen ist, träumt sie seit langem davon Ingenieurin zu werden. Ihre Mutter (rechts) verdient als Arbeiterin in einer Shrimps-Fabrik aber zu wenig, um die Ausbildung von Lima zu finanzieren. Lima gewann in einem Bildungszentrum von World Vision das Selbstvertrauen, ihren Traum weiter zu verfolgen, und die Familie bekam Hilfe, um die Kosten zu tragen: unter anderem mit einer Nähmaschine und mit Gemüse-Anbau. Den Zugang zum Ingenieurstudium hat Lima durch einen sehr guten Schulabschluss geschafft, und sie unterrichtet jetzt gegen Lohn andere Mädchen aus ihrem Slum im Bildungszentrum. Ihre Mutter ist sehr stolz auf sie.

"Mädchen sind nicht nur zum Kuchenbacken geboren", sagt die 16jährige LIma Akter (links). Obwohl sie in einem Slum in Bangladesch aufgewachsen ist, träumt sie seit langem davon Ingenieurin zu werden. Ihre Mutter (rechts) verdient als Arbeiterin in einer Shrimps-Fabrik aber zu wenig, um die Ausbildung von Lima zu finanzieren. Lima gewann in einem Bildungszentrum von World Vision das Selbstvertrauen, ihren Traum weiter zu verfolgen, und die Familie bekam Hilfe, um die Kosten zu tragen: unter anderem mit einer Nähmaschine und mit Gemüse-Anbau. Den Zugang zum Ingenieurstudium hat Lima durch einen sehr guten Schulabschluss geschafft, und sie unterrichtet jetzt gegen Lohn andere Mädchen aus ihrem Slum im Bildungszentrum. Ihre Mutter ist sehr stolz auf sie.

In unserer Gesellschaft gibt es bei jungen Menschen den Trend, Geld und Karriere nicht so wichtig zu nehmen, weil man ein freies, selbstbestimmtes Leben und Zeit für als sinnvoll erachtete Tätigkeiten haben möchte. Das ist Lebensqualität und etwas völlig anderes, als wenn man in Armut hineingeboren wird, um sein Überleben kämpfen muss und nur sehr …

» Den ganzen Artikel lesen

Kongress “Kinder mischen mit” – Beteiligung ist ein Recht

Plakat Kinderkongress

Kinder zu fördern und zu schützen ist in Deutschland viel selbstverständlicher als sie bei Entscheidungen zu beteiligen. Unser World Vision Institut hat daher gemeinsam mit der Schader Stiftung, der Hessenstiftung und der Outlaw Stiftung den Kongress “Kinder mischen mit – das Recht auf Beteiligung umsetzen” ins Leben gerufen. Es ist unseres Wissens der erste Kongress …

» Den ganzen Artikel lesen