World Vision verstärkt Hilfe für somalische Flüchtlinge – neue Basis im Grenzgebiet zu Äthiopien

World Vision ergreift weitere Hilfsmaßnahmen für die Hungernden am Horn von Afrika. In der südsomalischen Stadt Dolo nahe der Grenze zu Äthiopien wird das internationale Hilfswerk eine Nothilfe-Basis für die wachsenden Flüchtlingssiedlungen einrichten. World Vision Deutschland wird den Betrieb von zwei mobilen Kliniken und zwei Kinderbetreuungszentren unterstützen. In dem Flüchtlingslager Dadaab in Kenia werden Planen, …

» Den ganzen Artikel lesen

Bewässerung bewahrt Kinder in Morulem vor Hunger

Vor zehn Jahren vollendete World Vision ein Bewässerungsprojekt im Nordosten von Kenia und übergab es in die Hände der Bevölkerung. Viele Bewohner des ausgedehnten und zur Zeit extreme trockenen Nordens und Nordostens leiden unter Hunger und Durst, überleben nur mit Hilfe von außen. Nicht so die Dorfgemeinschaften um Morulem.

» Den ganzen Artikel lesen

Nothilfe-Team an der Grenze zwischen Somalia und Äthiopien

World Vision hat heute ein Nothilfeteam nach Dolo in Somalia entsandt, um sich ein aktuelles Bild von der Lage der Hunger-Flüchtlinge im Grenzgebiet zu Äthiopien zu machen und mit anderen Hilfsorganisationen sowie der Lokalverwaltung abzustimmen, wie den Kindern am besten geholfen werden kann. World Vision könnte unter anderem kurzfristig eine mobile medizinische Versorgung unterstützen, Dinge …

» Den ganzen Artikel lesen

Mein erster Tag in Somalia

Mike Weickert berichtet aus Somalia. Der Leiter der Katastrophenhilfe von World Vision Kanada besucht in dieser und der kommenden Woche Menschen, denen World Vision mit verschiedenen Hilfsmaßnahmen in der jetzigen Dürre und Hungersnot beisteht. Es ist sein erster Besuch in Somalia. Ich bin nach Puntland in Nord-Somalia gereist, eine Region, die weniger Aufmerksamheit erhält als …

» Den ganzen Artikel lesen

Cacau schreibt seinen Patenkindern ein WM-Tagebuch

Fußball strengt an, macht glücklich und verbindet die Menschen. Die Frauenfußball-WM 2011 hat viel zu bieten und könnte unser zweites „Sommermärchen“ werden. Wie schön Deutschland ist, was beim Frauenfußball anders läuft und wie toll die Stimmung während der Weltmeisterschaft ist, davon möchte der Fußball-Star Cacau auch seinen beiden Patenkindern in Mozambik erzählen. Die ehemalige portugiesische …

» Den ganzen Artikel lesen

Eine beeindruckende Zeit im Norden von Kenia

Anne Brouwer hat nach ihrem Schulabschluss ein Jahr in Kenia gearbeitet und diese Zeit auch für Besuche bei ihrem Patenkind genutzt. So bekam sie Kontakt zu dem Nomaden-Volk der Pokot und gewann Einblicke in deren Leben, die sie uns hier schildert. Vielen Dank also an Anne Brouwer! Seit 2005 unterstütze ich nun schon Asiokon und …

» Den ganzen Artikel lesen

Kinder-Charta zur Katastrophenvorsorge

Sichere Schulen, sichere Wege und sichere Informationen – das halten Kinder für die wichtigsten Maßnahmen in Katastrophenfällen. In einer weltweiten Untersuchung mit mehr als 600 Kindern in 21 Ländern haben Kinder diese Prioritäten genannt. Nur so könnten die Folgen von Katastrophen – aber auch die Folgen des Klimawandels – für sie und ihr Umfeld erträglicher …

» Den ganzen Artikel lesen

“Ich möchte, dass aus Haiti ein gutes Land wird”

Schon vor dem Erdbeben auf Haiti im Januar 2010 war es schwierig, dort Arbeit zu finden. Nach der Katastrophe aber war es noch ungleich schwieriger. Dabei ist es einer der Hauptaufgaben der Katastrophenhilfe, möglichst schnell dafür zu sorgen, dass die Betroffenen wieder auf eigenen Beinen stehen können. Als vor einem Jahr viele Familien in Zeltlagern …

» Den ganzen Artikel lesen

Vor dem Muttertag: Hürden zur sicheren Geburt nachempfunden

Gestern am Brandenburger Tor habe ich versucht, über Hürden zu springen. Nicht, weil ich besonders sportlich bin. Nicht weil ich eine Wette abgeschlossen hatte. Nein, ich habe mit anderen „schwangeren“ Frauen im Sporttrikot armer Länder wie Tschad, Sierra Leone und Haiti versucht, über symbolische „Hürden zur sicheren Geburt in armen Ländern“ zu springen.

» Den ganzen Artikel lesen