Klimafreundliche Vielfalt gedeiht in Frauen-Händen

15 SAPLIP tka (5)

Diese Frauen sind Pionierinnen für klimafreundliche Landwirtschaft: Jeniffer L. und Khadista L.  bewirtschaften eine Ökofarm im Hochland von Samburu. Wir begleiten ihre Arbeit im Rahmen eines von der EU geförderten Projektes zur Stärkung der Widerstandsfähigkeit gegenüber den häufigen Dürren in Kenia. Gleich hinter dem Hühnerstall und dem aufgezogenen Kalb betritt man den Gemüsegarten, in dem jetzt …

» Den ganzen Artikel lesen

Zeit zu danken und Abschied zu nehmen

Kenia-Reiseblog von Thomas Kalytta, 12. Tag Es heißt Abschied nehmen. Ich bedanke mich besonders beim Projektleiter William Chebi für seine exzellente Koordination, Gastfreundschaft und Geduld. Frühmorgens brechen wir zur Rückfahrt nach Nakuru auf. Die nächste Tankstelle ist ca. 110 km entfernt und wir mussten schon privat  Sprit besorgen, damit wir die weit abgelegenen Dörfer erreichen konnten. …

» Den ganzen Artikel lesen

Hier regt sich Widerstand gegen frauenfeindliche Bräuche

Kenia-Reiseblog von Thomas Kalytta, 10. Tag Nach 45 Minuten taucht ein langes Steingebäude hinter den Büschen auf. 17 Mädchen aus den Klassen 5-8 der Schule in Kapnyayi erwarten uns zum Gruppeninterview. Wir wollen gerne hören, was sie über ihre Situation, über Kinderrechte, Bildungschancen und  Geschlechterrollen zu sagen haben. Mädchen kommen sonst kaum zu Wort. Deshalb werden …

» Den ganzen Artikel lesen

Mädchen kommen voran

Kenia-Reiseblog von Thomas Kalytta, Tag 8 Am Morgen besuchen wir die „Schulbehörde“ – ein baufälliges Gebäude – und sprechen mit dem District Education Officer. Der junge dynamische Mann überrascht mich. Er stammt aus dieser Gegend und die Kinder scheinen ihm am Herzen zu liegen. Anstatt zu jammern, was der Behörde alles fehlt, kommt er fast …

» Den ganzen Artikel lesen

Mit vielen Fragen weit draußen in der Pampa

 Reiseblog Kenia von Thomas Kalytta, Tag 6 und 7 Wir brechen auf zum nächsten Einsatz. Das Ziel heißt Kolowa, ein Programm unter der Ethnie der Pokot, die als Viehhirten teilweise noch nomadisch leben. Plötzlich geht es steil hinab ins atemberaubende Rift Valley. Die Klima ändert sich drastisch vom angenehm-kühlem und feuchten Hochland in die flimmernd-heiße Ebene, in …

» Den ganzen Artikel lesen

Wasser für die Schüler und saubere Öfen – kleine Highlights aus Magunga und Lambwe Valley

  Reiseblog von Thomas Kalytta, Tag 4 und 5 Am 4. Tag meiner Reise sehe ich mir aktuelle Projektaktivitäten in Magunga an. An den Schulen gibt es sogenannte Gesundheitsclubs. Einen davon darf ich kennenlernen. Begeistert führen mir die Grundschulkinder einen Tanz mit Sprechgesang vor. Die Botschaft richtet sich an die Erwachsenen, HIV ernst zu nehmen und warnt …

» Den ganzen Artikel lesen