Äthiopien: Vielfältige Eindrücke und Erfahrungen, die man auf einem Patenbesuch vor Ort sammelt

Schaberg 4

Von Frau Marion Schaberg Im Juni 2014 hatte ich endlich die Möglichkeit meine beiden World Vision-Patenkinder in Äthiopien zu besuchen. Das war ein unvergessliches und sehr emotionales Erlebnis. Ich hatte insgesamt 4 Tage Zeit Äthiopien zu bereisen, wovon schon 2 Tage alleine mit der Fahrt gefüllt waren. Da wir ca. 500 km Richtung Westen fuhren, …

» Den ganzen Artikel lesen

Eine Nacht im Hotel, in dem sonst Barack Obama schläft – oder: Anna und Luka beraten Brüssel

Reservierte Plätze für Luka und Anna - die EU-Jugendberaterinnen von World Vision

Am 18. Juni betraten ein Junge aus Uganda, zwei Mädchen aus Deutschland und ein Junge aus Rumänien die Lobby eines Hotels, das normalerweise Obama und Co. beheimatet. Warum zahlt die EU vier Jugendlichen ein Hotelzimmer mit Minibar inklusive, fragen Sie sich? Nun, das fragten wir uns am Anfang auch.

» Den ganzen Artikel lesen

Kinder aus Favelas im Stadion von Salvador: Die Geschichte hinter der Geschichte

Kinder aus dem World Vision Projekt "Santa Luzia" beim Spiel Deutschland-Portugal(Foto: Christian Spreitz)

Sie kommen aus Uruguai, Massaranduba und Jardim Cruzeiro – Favelas im Norden von Salvador da Bahia mit gewaltigen Problemen. Zerrüttete Familienverhältnisse, Drogenhandel, Gewalt, ein miserables Wohnumfeld und Arbeitslosigkeit prägen hier den Alltag. Vom Glanz der Fußball-WM ist dort wenig zu spüren. Ein Stückchen Glitzer konnten die Kinder nun aber doch erleben – dank des Engagements eines deutschen Journalisten, der sie mit ins Stadion nahm.

» Den ganzen Artikel lesen

DFB unterstützt World-Vision-Projekt: Kinder in Cacaus Sportschule können bald noch besser kicken

v.l.n.r.:  Reinhard Rauball, Ligapräsident der DFL, Christoph Waffenschmidt, Vorstand World Vision, Cacau und Wolfgang Niersbach, Präsident des DFB, bei der Scheckübergabe in São Paulo

Die gute Nachricht erreichte die Kinder im brasilianischen Mogi das Cruzes rechtzeitig vor der WM: Mit einer Spende von 20.000 Euro unterstützen die deutsche Nationalmannschaft, die DFB-Stiftung Egidius Braun und die Bundesliga-Stiftung das World-Vision-Projekt „Sports for Life“ in Brasilien. Jefferson ist ein besonders benachteiligter Teil der Stadt Mogi das Cruzes nahe São Paulo. Arbeitslosigkeit, Frust …

» Den ganzen Artikel lesen

Sophea kann mit Geld umgehen – nicht jeder bekommt einen Kredit

Kredit nach festen Regeln und auf Vertrauensbasis: Sophea (im blauweißen T-Shirt) mit ihrer Spargruppe (Foto: World Vision)

Um Existenzgründern den Weg zu ebnen oder eine Geschäftsverbesserung zu unterstützen, arbeitet World Vision mit dem VisionFund Hand in Hand. Wer einen Mikrokredit aufnehmen möchte, sollte die Risiken gut einschätzen können und gelernt haben, wie man richtig mit Geld umgeht – das ist bei Kreditnehmern beispielsweise in Kambodscha nicht anders als in Deutschland. Viele Kleinbauern, …

» Den ganzen Artikel lesen

Mit Sparschweinen Schwein gehabt – Armutsspirale durchbrochen

Sparschwein_Pich_malend

Im Mai klettern die Temperaturen in Kambodscha leicht auf 38 oder auch 40 Grad. Das Familienleben spielt sich dann im Schatten unter den hölzernen Pfahlhäusern ab. Das gilt auch für das Arbeitsleben – wo es sich anbietet. Pich Thy sitzt auf dem Boden, neben ein paar Farbtöpfen. Sie knetet aus einer Lehmkugel eine Figur. Ein kleines Schweinchen …

» Den ganzen Artikel lesen

World Vision Cup zuende: Eine Erfahrung fürs Leben

Heimreise nach: Lorena und Björn, unsere TeilnehmerInnen beim World Vision  2014

Letzter Tag, Kofferpacken. Ab in den Bus, es ging in die Innenstadt von Recife zu einem großen Platz, an dem uns ein Freestyle-Footballer erwartete. Er zeigte uns paar Tricks, unter anderem auch zu deutscher Rap-Musik (Cro), und anschließend durften wir gemeinsam in der Mitte mit ihm „freestylen“. Danach wurden die letzten Bilder gemacht. Am Flughafen …

» Den ganzen Artikel lesen