Laith Al-Deen in Vietnam – Besuch beim Patenkind von World Vision TEIL 1

Laith und Patenkind

Im April besuchte der Musiker und langjährige Pate Laith Al-Deen World Vision Projekte im nördlichen Vietnam. Bereits seit zehn Jahren unterstützt er sein Patenkind in der Projektregion Trieu Phong, zudem engagiert er sich als Botschafter der Starthelfer Projekte von World Vision. Hier seine Reise in vier Teilen.

» Den ganzen Artikel lesen

In aller Stille?

P1050325

Auf der Straße kann man viel beobachten: Palmöl-Produktion scheint bei diesem Verfahren Männersache zu sein.

Carmen Zahradnik für Aktion Lichterkinder in Sierra Leone Tag 3 Zum Frühstück gibt es heute Maniok, eine stärkehaltige Wurzelknolle, die ähnlich wie Kartoffel schmeckt. Dazu gibt es eine scharfe Chili-Zwiebelsoße, wirklich lecker. Wir müssen uns auch gut stärken, denn gleich wollen wir zum Markt. Ich freue mich schon und hoffe, kleine Geschenke für meine Liebsten …

» Den ganzen Artikel lesen

Hilfe für syrische Flüchtlinge

World Vision verteilt Hygiene-Artikel

World Vision unterstützt die syrischen Flüchtlinge im Libanon. Viele der Menschen aus Syrien konnten nur sich selbst retten und nun fehlt es an allem. Hygiene-Artikel und Essensgutscheine sollen die erste Not lindern. Die zum Teil unhygienischen Zustände in den Unterkünften in denen die syrischen Familien Zuflucht gefunden haben, sind nicht nur für die Gesundheit der …

» Den ganzen Artikel lesen

Bitte mitsingen: Good Morning to everyone at home!

10_Besuch traditionelle Schule

Carmen Zahradnik für Aktion Lichterkinder in Sierra Leone Tag 2 An unserem ersten Arbeitstag in Bum besuchen wir eine Dorfschule. Aus Bambus und dünnem Lehm gebaut, wird das Gebäude sicher nur ein paar Jahre stehen. Aber die Kinder, die hier auf Holzbänken sitzend in zwei relativ dunklen Klassenräumen lesen, schreiben und rechnen lernen, nehmen hoffentlich …

» Den ganzen Artikel lesen

Eigene Erfahrungen sammeln – Aufbruch nach Sierra Leone

carmen auf dem fluss

Carmen Zahradnik hat ihre Arbeit an Spenden-Aktionen, die sie normalerweise im Friedrichsdorfer Büro oder auch an verschiedenen Einsatz-Orten in Deutschland leistet, für gut eine Woche gegen afrikanisches Dorfleben eingetauscht, um eigene Erfahrungen sammeln und zum Beispiel den Lichterkindern davon erzählen zu können. Ihr Reisetagebuch veröffentlichen wir ab heute hier im Blog.

» Den ganzen Artikel lesen