Hoffnung eines syrischen Kindes: “eines Tages mit zur Schule fahren”

Libanon Syrische Flüchtlinge

„Ich möchte lernen“ Das ist der Wunsch vieler aus Syrien geflüchteter Kinder, die im Libanon leben. Aber höchstens die Hälfte von ihnen geht in die Schule. Und nicht selten werden sie dort von Lehrern und Mitschülern gemobbt. Mahmoud (8) kann nicht lesen und schreiben, hat nie eine Schule besucht. Er wird es auch nicht, solange …

» Den ganzen Artikel lesen

Endlich Schule

DSC00838

Ob sie auch in den Sommerferien Unterricht anbieten können, fragt eine Mutter die Mitarbeiter von World Vision. Seitdem die Kinder in das Kinderschutzzelt gehen können um dort zu lernen, gibt es endlich Struktur und sinnvolle Beschäftigung für die Kinder im improvisierten Flüchtlingslager bei Bar Elias auf der Beeka Ebene in Libanon. In drei Zelten basteln, …

» Den ganzen Artikel lesen

Das Kriegsleid von Kindern in Bildern

Ausstellung1

Syrien, Afghanistan, Irak, DR Kongo….viele bewaffnete Konflikte und Kriege auf der Welt sorgen für unsägliches Leid.  Besonders betroffen sind Kinder. In unserer Ausstellung “ich krieg dich – Kinder in bewaffneten Konflikten” zeigen wir Schicksale und Fotos von Kindern in diesen Krisengebieten. Jetzt ist die Ausstellung in Leutkirch im Allgäu zu sehen. Unsere Kollegin Theresia Kneschke berichtet:

» Den ganzen Artikel lesen

„Hier bin ich glücklich“

Kbecker__00014

In einem sogenannten „child friendly space“, einer Art Kinderhort, können syrische Flüchtlingskinder im Libanon wieder Kind sein, die Schrecken des Krieges und die unzumutbaren Lebensbedingungen in den Zeltsiedlungen vergessen. „Ihr seid ein Samenkorn, das der Bauer auf den fruchtbaren Boden streut. Der Regen fällt auf das Samenkorn herab, tiefer und tiefer versinkt es im Boden, …

» Den ganzen Artikel lesen

El Nino – die Kinder der Dürre

Blog Beitragsbilder Kinder der Dürre

Extreme Dürre und verheerende Überschwemmungen – die Folgen von El Nino bedrohen weltweit das Leben von Millionen Menschen. Vor allem im südlichen und östlichen Afrika sind die Armen von den Folgen am stärksten betroffen. Unter ihnen tragen die Kinder oft die Hauptlast der Katastrophe. Einige müssen die Schule verlassen, um Geld für Essen zu verdienen. …

» Den ganzen Artikel lesen

Wenn ein ganzer See verschwindet – El Nino in Mosambik

Blog Mosambik 1

Zuerst hörte es auf zu regnen. Dann stiegen die Temperaturen so hoch, dass sie nicht mehr zu ertragen waren. Viele Jahre ernährte der See Nhangule in Mosambik die Menschen, die an seinen Ufern lebten. Doch das El Nino Phänomen änderte alles. Die Fischer mussten zusehen, wie nach und nach ihr See immer weniger Wasser führte …

» Den ganzen Artikel lesen

UN-Generalsekretär isst mit Schulkindern im Kongo – World Vision unterstützt Aufruf zu mehr Engagement für vergessene Krisen

Secretary-General visits IDP camp in Kitchanga, North Kivu, DRC.

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon besucht in dieser Woche mehrere afrikanische Länder mit humanitären Krisen, die zur Zeit kaum öffentliche Aufmerksamkeit finden. In der Demokratischen Republik Kongo besuchte er zunächst ein Flüchtlingslager und anschließend eine von World Vision unterstützte Schule in der Region Nord-Kivu. Er aß mit den Kindern zu Mittag, die dort durch ein Schulspeisungsprogramm eine …

» Den ganzen Artikel lesen

Südsudan: Angriff auf Zivilisten in UN-Flüchtlingslager

20160218_183630

Der Südsudan ist ein geschlagenes Land. Nach Jahrzehnten des Krieges mit der Zentralregierung im Sudan schaffte das Land im Juli 2011 zwar den Sprung in die ersehnte Unabhängigkeit, doch schon wenige Jahre später mündete der Kampf um die Macht im Staat in einen Bürgerkrieg. Viele von ihnen suchen Schutz im UN- Flüchtlingscamp bei der Stadt …

» Den ganzen Artikel lesen

World Vision verstärkt humanitären Einsatz in Syrien

In einem Flüchtlingslager im Libanon hört die 10jährige Narjes, hier mit ihrem Bruder Ahmed auf dem Arm, heute von der Ankündigung einer Feuerpause, die die Neuaufnahme von Friedensverhandlungen ermöglichen soll. Sie sagt: "Wenn es wirklich zu einem Waffenstillstand kommt, möchte ich zurück nach Syrien. Wenn ich zurück könnte, wäre ich glücklich. Ich würde mit meinen Cousins spielen und zur Schule gehen". Foto: Jon Warren / World Vision

Eine Waffenruhe in Syrien? In einem Flüchtlingslager im Libanon hört die 10jährige Narjes, hier mit ihrem Bruder Ahmed auf dem Arm, heute von der Ankündigung, die die Neuaufnahme von Friedensverhandlungen ermöglichen soll. Sie sagt:

Angesichts der Luftangriffe und Kämpfe in Nord-Syrien verstärkt World Vision dort die Hilfseinsätze, vor allem in den Regionen um Asas und Aleppo sowie im syrisch-türkischen Grenzgebiet. Dort suchen nach den heftigen Kämpfen zehntausende Menschen Schutz, unter ihnen auch viele Kinder. Die Gemeinden sind mit der Versorgung der Flüchtlinge völlig überfordert. „Jedes Haus im Umkreis von …

» Den ganzen Artikel lesen