Hilfskonvoi für Madaja kann nur der Anfang sein – alle Belagerungen und Behinderungen von Hilfe in Syrien müssen beendet werden!

Kinder im Winter_bearbeitet-1

Aus der belagerten syrischen Stadt Madaja haben wir in den letzten Tagen furchtbare Berichte und Bilder hungernder Menschen gesehen. Heute macht ein erster Hilfskonvoi, der u.a. Lebensmittel, Decken und Medikamente bringt und die Stadt erreicht haben soll, den Menschen Hoffnung auf eine Besserung ihrer verzweifelten Lage.  Lokale Partner von World Vision beteiligen sich nach derzeitiger …

» Den ganzen Artikel lesen

Schnee und Eis lässt die Menschen nicht schlafen

IMG_3887

Der vierjährige Abd Al Kader und seine zweijährige Schwester Mona sind auf die Beeka-Ebene mit ihrer Familie aus Syrien geflohen. Mona hat keine Winterschuhe und darf deshalb nicht raus.

Mit ihren Eltern leben der sechsjährige Faysal und seine vierjährige Schwester Aziza in einer selbstgebauten Hütte auf der Beeka-Ebene in Libanon. Die ganze Nacht haben die Eltern im Freien verbracht um zu verhindern, daß das Dach unter der Schneelast einstürzt. Geschlafen hat keiner von ihnen. Die Familie konnte durch die Unterstützung von World Vision Anfang …

» Den ganzen Artikel lesen

Jahresrückblick 2015 – Unsere Mitarbeiter erzählen von ihren Projekten

Der World Vision Jahresrückblick 2015

Im Jahr 2015 konnten wir mit Hilfe unserer Paten und Spender wieder viele Projekte in Angriff nehmen. Unsere Mitarbeiter konnten auf der ganzen Welt Kindern und Familien dabei helfen, positiv ins Jahr 2016 zu blicken. Bevor wir voller Elan ins neue Jahr starten, möchten wir die Eindrücke von drei Mitarbeiterinnen, die 2015 vor Ort für …

» Den ganzen Artikel lesen

“Zu kalt um aus dem Bett zu kommen” – Winterhilfe für Kinder auf der Flucht braucht Ihre Unterstützung

Manaa (8) und seine Schwester Hareman (6) bleiben jetzt am liebsten unter der warmen Decke, die ihre Familie als Teil eines Winterhilfspakets durch World Vision bekommen hat. Ihre Mutter Mayan erzählt: "Wenn es kalt ist, krabbeln die Kinder unter die Decken und manchmal rufen sie mich dazu, damit ich sie wärme." Hareman wartet an kalten Winter-Morgen ab bis die Sonne das von allen Seiten offene Gebäude etwas wärmt. "Ich bin hungrig, aber es ist zu kalt um aus dem Bett zu steigen", sagt sie zu ihrer Mutter.  Wenn ihre Mama dann das Frühstück ans Bett bringt, ist sie glücklich. Foto: Suzy Sainovski/World Vision

Der Winter kommt. Bei uns sehnen viele Kinder den Schnee herbei, aber im Nahen Osten haben geflüchtete Familien aus Syrien und Irak weniger Mittel als je zuvor, um den Winter zu überleben. Sie brauchen wetterfeste Unterkünfte, Nahrung, warme Kleidung und Schuhe, Heizöfen, Decken oder auch einen warmen Warteplatz auf ihrer Reise. Allein im Libanon benötigen …

» Den ganzen Artikel lesen

Hilfe für Flüchtlingskinder auf Deutschland ausgeweitet: Tägliches Angebot im Willkommenstreff in Hessen

DSC00088

Eine gute Betreuung und einen sicheren Ort zum Spielen können die Kommunen in Deutschland derzeit längst nicht allen vor Krieg und Gewalt geflohenen Kindern anbieten. Deshalb hat sich World Vision entschlossen, mit einem erprobten Konzept Hilfe anzubieten. Im hessischen Oberursel kooperieren wir mit dem Willkommenstreff der Gemeinde St. Ursula.

» Den ganzen Artikel lesen

Klimagipfel-Bilanz: Von Afrika lernen – ein Hoch auf die afrikanische Verhandlungstaktik

blog_Klimakonferenz_abschluss

Wow, das waren harte zwei Wochen. Man sah es den Teilnehmern an. Die deutsche Umweltministerin hatte Tränen in den Augen und der französische Außenminister Fabius mahnte kurz vor Schluss noch mal mit zitternder Stimme die Teilnehmer, dem Vertrag zuzustimmen. Kein Wunder, dass die Nerven bei allen blank lagen. Die letzten drei Tage mussten die Verhandlungsführer …

» Den ganzen Artikel lesen

Klimagipfel in Paris: “Lasst uns nach Hause gehen und Bäume pflanzen”

Banggai ADP - Megi Didong and Clara

Am Rande des Klimagipfels in Paris brachte unser Jugendbotschafter Yudi von der kleinen indonesischen Insel Sumba es auf den Punkt: „Bäume sind Leben. Wenn Sie Bäume sehen, denken sie an Kinder und jetzt lasst uns nach Hause gehen und Bäume pflanzen.“ Auf Sumba wurden in den vergangenen Jahren viele Bäume abgeholzt. Wo keine Bäume und …

» Den ganzen Artikel lesen

Frau Merkel hat Post!

P1100424

Heute haben wir uns auf den Weg zum Kanzleramt gemacht. Mit zwei großem Postsäcken voll Petitionskarten auf dem Rücken und einer klaren Botschaft an die Bundeskanzlerin: Es muss mehr für die Förderung der Kindergesundheit in armen Ländern getan werden! Täglich sterben weltweit über 17 000 Kinder an behandelbaren oder vermeidbaren Krankheiten wie Malaria, Tuberkulose oder …

» Den ganzen Artikel lesen