“Größte Katastrophe unseres Landes seit dem zweiten Weltkrieg”

Es ist eine stille Nacht in Japan. Doch die Ruhe in den Straßen Tokios ist trügerisch. „Es ist der Versuch, den Alltag so gut wie möglich zu gestalten“, schildert Casey Calamusa die Situation in der Stadt. Der World Vision Mitarbeiter ist von Seattle nach Japan geflogen, um dort seine Kollegen zu unterstützen. Ein kleines Team …

» Den ganzen Artikel lesen

Besuch meines Patenkindes Sokhin in Tbeng Meanchey im März 2011

Kambodscha 1

von Dr. Karl-Wilhelm Helmus Endlich ist es soweit: heute lerne ich mein Patenkind Sokhin Tum persönlich kennen. Nach Anreise über Bangkok und Siem Reap mit dem Flugzeug ging es 220 km mit dem Taxi nach Zentralkambodscha in die Provinz Preah Vihear. Die Mitarbeiter von World Vision vor Ort hatten mir für den Aufenthalt ein Guesthouse …

» Den ganzen Artikel lesen

100. Weltfrauentag – es gibt noch viel zu tun

Viele Mädchen werden immer noch zu früh verheiratet. Wenn die Ehe scheitert, haben sie in ihrer Gesellschaft oft nichts mehr zu melden und müssen sich mit der Aufgabe einer Haushaltshilfe begnügen.

„Armut ist die Quelle allen Übels. Sie führt dazu, dass Männer sich grausam und wie wilde Tiere verhalten“, erklärt die 27jährige Yirged. „Das Problem der frühen Verheiratung zerstört regelmäßig die Träume und Visionen von Mädchen und jungen Frauen. Insbesondere hier auf dem Land haben Frauen keine Rechte. Kinder, die aus solchen Beziehungen stammen, werden oft …

» Den ganzen Artikel lesen

Krisen in Nordafrika und im Mittleren Osten

Die Mitgliedsorganisationen des Katastrophenhilfe-Bündnisses “Aktion Deutschland Hilft”  über die Entwicklungen in Nordafrika und im Mittleren Osten ausgetauscht. Hierzu gibt es eine Mitteilung des Aktionsbüros. Aktuell gibt es noch keine gemeinsame Aktion, aber mehrere Organisationen, darunter auch World Vision, bereiten sich auf Einsätze vor, sollte es zu einer größeren humanitären Krise kommen.  Gastmitglied Islamic Relief Deutschland unterstützt bereits Hilfsmaßnahmen …

» Den ganzen Artikel lesen

Unser “Re-Design” ist harte Arbeit, bringt uns aber auch einen Schritt weiter

Wenn ein Regionalentwicklungsprojekt von World Vision sozusagen in die nächste Runde geht, wird viel diskutiert, überlegt und gewollt. Ich rede von einem „Re-Design“, das ich diese Wochen in dem Regionalentwicklungsprojekt Mswaki miterlebe. „Mswaki“ heisst auf deutsch übrigens “Zahnbürste”. Ob dieser Name wohl als Symbol für Fortschirtt gewählt wurde?

» Den ganzen Artikel lesen

Mit oder ohne Frauenquote: Patenkind wird Polizistin

Eine Führungsposition in der Wirtschaft ist es nicht, aber doch ein Beispiel für gelungene Förderung weiblicher Talente. Christine Joy Gonzales Palud hat ihr Studium der Kriminologie mit Magna Cum laude abgeschlossen und bei den landesweiten Prüfungen für den Polizeidienst ebenfalls herausragend gut abgeschlossen. „Diesen Erfolg verdanke ich auch World Vision und meiner Patin, die mir …

» Den ganzen Artikel lesen

Probleme Afrikas beim Weltsozialforum in Dakar im Mittelpunkt

Mit einer bunten Demonstration Zehntausender durch das Zentrum von Dakar ist am Sonntag das diesjährige Weltsozialforum (WSF) in der senegalesischen Hauptstadt eröffnet worden. Dort treffen sich zeitgleich zum Weltwirtschaftsforum in Davos globalisierungskritische und ökologische Bewegungen aller Kontinente, um gesellschaftliche Alternativen zu diskutieren.

» Den ganzen Artikel lesen