Überfälle, Verschleppungen, Morde: Menschen im Ostkongo leben in Angst

Die Furcht der Menschen im Ostkongo vor einem neuen Krieg sitzt tief. Und sie erhält täglich neue Nahrung, auch wenn die Kämpfer der Rebellentruppe M23 ihren Sturm auf Goma vorerst abgeblasen haben. Vertreter von lokalen NGOs in Nord-Kivu, der Grenzregion zu Ruanda, berichten, dass junge Männer dort von der M23 zwangsrekrutiert werden. Etwa 50 Männer …

» Den ganzen Artikel lesen

Ein Jahr Katastrophenhilfe in Ostafrika: „Vieles wird mittlerweile besser gemacht“

Interview mit Steffen Horstmeier, World Vision Deutschland. Steffen Horstmeier ist Afrikakenner und Experte für Katastrophenhilfe bei World Vision. Zur Zeit arbeitet er in Nairobi und untersucht die aktuelle Lage in den von der Dürre betroffenen Gebieten. Wieder ist die Regenzeit in einigen Regionen Ostafrikas ausgefallen oder es hat nur sehr wenig geregnet. Müssen wir uns …

» Den ganzen Artikel lesen

G20-Treffen in Mexiko: Ihre Fragen – unsere Antworten

Vom 18.06 bis 19.06 fand in Mexiko der G20-Gipfel statt. Vor und während des Treffens sammelte World Vision-Gesundheitsexperte Marwin Meier Ihre Fragen rund um das Thema G20. Einige Antworten hat er schon über Twitter und Facebook geliefert – hier fassen wir die Highlights noch einmal zusammen:

» Den ganzen Artikel lesen

Milliarden für Banken – die Armen werden vergessen?

Silvia Holten ist für World Vision beim G20 Gipfel in Mexiko. Hier schildert sie ihre Erwartungen und Eindrücke zum Beginn des Treffens: Nach 20 Stunden Anreise habe ich es geschafft – ich bin in Los Cabos, an der West-Küste Mexikos. Das Medienzentrum liegt wie üblich wunderschön in einem großen Hotel direkt am Meer. Es ist …

» Den ganzen Artikel lesen

Westafrika: Leben und Tod nebeneinander

Von Adel Sarkozi. Übersetzt von Anika Scholz Ich bin auf dem Weg nach Nouakchott, der Hauptstadt von Mauretanien, fahre vorbei an kleinen behelfsmäßigen Zeltlagern in der Wüste: Flatternden Zeltplanen, magere Rinder und Kamele, und Männer mit verhärteten Gesichtern unter bunten Turbanen. Ich weiß, warum sie hier sind. Satzfetzen wie „Hunger“, „die Dörfer verlassen“, „Ernteausfälle im …

» Den ganzen Artikel lesen

Unterstützung der Naturkreisläufe in der Landwirtschaft als Schlüssel zur Bekämpfung des Hungers

Pressesprecherin Silvia Holten     berichtet aus Nairobi von der Konferenz zur Hungerbekämpfung und Wiederbegrünung Afrikas. Im Vorfeld der „Beating Famine“ Konferenz in Nairobi haben wir heute zwei kenianische Bauern besucht, die „konservierende“ Landwirtschaft betreiben. Eigentlich hätte es heute in Strömen regnen sollen, da seit März Regenzeit ist, aber es war heiß und die Sonne schien – für …

» Den ganzen Artikel lesen