Ostafrika-Tag in römischen Gefilden

Der Limes war eine Grenze, aber die Limesschule in Wehrheim hat mit einem Aktionstag für Ostafrika gezeigt, dass man Grenzen spielend überwinden kann. Auf das Schulgelände strömten am Samstag Nachmittag hunderte Grundschüler mit Eltern, Großeltern und Freunden, denn es gab viel zu bestaunen und man konnte mit Weihnachts-Besorgungen gleichzeitig etwas gegen die Hungerkatastrophe in Ostafrika …

» Den ganzen Artikel lesen

Wasser im Dorf erspart Schülern in Turkana Angst vor Attacken

Tapfer liefen sie jeden Tag barfuß über heißes, trockenes Terrain, um aus dem Fluss Trinkwasser für ihr Dorf zu holen. So schmutzig es auch war, das Wasser war neben gespendeten Mahlzeiten das einzige, was die Kinder aus Loyapat in Turkana während der langen Dürre am Leben hielt. Der Weg zum Fluss war gefährlich. Ein Tunnel …

» Den ganzen Artikel lesen

Judith Rakers in Ostafrika – Tag 5

Die Tagesschau-Sprecherin hat mit World Vision ihr Patenkind und Hilfsprojekte in Tansania besucht. Wir sind gestern Abend noch nach Arusha gefahren – wieder 5 Stunden im Jeep. Und nach wenigen Stunden Schlaf geht es jetzt direkt weiter. Noch einmal  2,5 Stunden Autofahrt. Wir werden abgeholt und in ein Hilfsgebiet an der kenianischen Grenze gefahren. Hier …

» Den ganzen Artikel lesen

Judith Rakers in Ostafrika – Tag 4

Die Tagesschau-Sprecherin hat mit World Vision ihr Patenkind und Hilfsprojekte in Tansania besucht.   Der Tag beginnt mit einer Planänderung: Weil ich unbedingt Mariamus Mutter kennenlernen möchte und sehen will, wie es ihrem kleinen Neffen geht, fahren wir zum Krankenhaus. Auf dem Weg dorthin finden wir einen kleinen Laden, so dass ich Mariamus Mutter Moskitonetze …

» Den ganzen Artikel lesen

Judith Rakers in Ostafrika – Tag 3

Die Tagesschau-Sprecherin hat mit World Vision ihr Patenkind und Hilfsprojekte in Tansania besucht. Unser erster Tag in den Hilfsgebieten beginnt früh. Wir fahren um 7.45 Uhr nach Kwemazandu Village. Die Fahrt führt uns heute nicht über die geteerten Straßen, die wir bisher kennengelernt haben, sondern über eine  „rough road“ mit so tiefen Schlaglöchern, das man …

» Den ganzen Artikel lesen

Judith Rakers in Ostafrika – Tag 2

Wir sind spät angekommen gestern in Tansania. Von Hamburg aus ging es nach Zürich, dann nach Nairobi/Kenia und dann nach Daressalaam. Fast hätte ich in Zürich den Anschlussflug verpasst, weil wir wegen Nebels in Hamburg verspätet gestartet waren. Wolfgang Eisert, Christoph Waffenschmidt, Christian Kage von World Vision, sowie unser dpa-Fotograf Kai-Uwe Wärner, die in Zürich …

» Den ganzen Artikel lesen

Was wirklich wichtig ist – Judith Rakers in Ostafrika, Teil 1

Sie ist 12 Jahre alt, klein für ihr Alter – aber mit glücklichen Augen und einem unbefangenen Lachen. Mariamu Juma Rashidi ist eines von fünf Geschwistern und lebt mit ihren Eltern, Neffen und Nichten in vier Lehmhütten direkt neben der Schule im Projekt Magoma/Tansania. Sie trägt Gummischläppchen an den lehmigen Füßen und ein Hemd, an …

» Den ganzen Artikel lesen

Aus Tal des Todes wurde ein Paradies

Teil 6 des Reiseblogs von Pressesprecherin Silvia Holten aus Äthiopien „Immer wenn ich etwas esse, muss ich an meinen verstorbenen Mann denken, denn er starb, weil es nichts mehr zu essen gab.“ Mame ist heute eine 38jährige Frau, die 4 Kinder allein groß gezogen hat und während der großen Hungersnot im Jahr 1984 ihren Ehemann, 3 …

» Den ganzen Artikel lesen