Arme Menschen in einem reichen Land: World Vision-Experte in der Mongolei befragt

Die Mongolei ist ein Land mit großen Gegensätzen. Vor dem Hintergrund des deutschen Staatsbesuchs berichtet die ARD-Korrespondentin in Peking über die Armut der ehemaligen Nomaden, von denen sehr viele inzwischen in Elendsvierteln am Rande der Hauptstadt leben. Von dem neuen Wirtschaftsboom durch den Abbau der Bodenschätze profitieren diese Menschen bisher kaum, weil es in der …

» Den ganzen Artikel lesen

Und im Koffer eine Gegenwelt

Teil 4 des Reiseblogs von Journalistin Andrea Jeska, die gemeinsam mit BAP-Sänder Wolfgang Niedecken und World Vision Mitarbeitern vom 10. bis 18. September im Ostkongo unterwegs ist. Ihr Ziel ist das neue Rebound-Projekt zur Rehabilitation von Kindersoldaten und missbrauchten Mädchen. Früher bin ich mit Luftballons und Murmeln im Gepäck gereist. Ich stellte schnell fest, dass die Verteilung …

» Den ganzen Artikel lesen