Mein Besuch bei Estrella: Eine Herzensangelegenheit

Estrella_und_Susanne

Ein Beitrag von Susanne Kraus Seit ungefähr 3 Jahren bin ich Patin eines kleinen Mädchens. Ich wollte gerne ein Mädchen unterstützen in einem Lateinamerikanischen Land. Die Lateinamerikanischen Tänze fand ich immer schon sehr schön. So wurde mir Estrella vorgestellt. Ich sah ihr Foto und fand sie direkt ganz bezaubernd.  Estrella wird Ende März 8 Jahre …

» Den ganzen Artikel lesen

Jahresrückblick 2015 – Unsere Mitarbeiter erzählen von ihren Projekten

Der World Vision Jahresrückblick 2015

Im Jahr 2015 konnten wir mit Hilfe unserer Paten und Spender wieder viele Projekte in Angriff nehmen. Unsere Mitarbeiter konnten auf der ganzen Welt Kindern und Familien dabei helfen, positiv ins Jahr 2016 zu blicken. Bevor wir voller Elan ins neue Jahr starten, möchten wir die Eindrücke von drei Mitarbeiterinnen, die 2015 vor Ort für …

» Den ganzen Artikel lesen

Nawatakia mwaka mwema wenye mafanikio na salamu kutoka Nairobi!

L1040395_Nachthimmel

Das heißt: Ein frohes neues Jahr und viele Grüße aus Nairobi! Seit Oktober 2014 lebe und arbeite ich nun in der Millionenstadt am Rande des Rift Valleys. Der einjährige Aufenthalt ist Teil des Trainee-Programms, das ich bei World Vision Deutschland absolviere. In Deutschland habe ich zuerst als Projektassistentin und dann als Trainee in der Abteilung Humanitäre Hilfe gearbeitet. Nun werde ich ein Jahr im Somalia-Büro von World Vision tätig sein.

» Den ganzen Artikel lesen

Nichts läuft ohne den Chief: Aus dem Alltag eines Entwicklungshelfers

Kalytta_08_CP_ZIM_tka (174)

Seit 14 Jahren ist Thomas Kalytta für World Vision als Entwicklungshelfer im Einsatz, als unser Länderreferent für Tansania und Kenia mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit. Wobei, “Helfer” trifft die Sache nicht so recht: Thomas sieht sich eher als Berater. Am internationalen Tag des Entwicklungshelfers erklärt er, was seinen Traumjob ausmacht – und was er dabei schnell lernen musste.

» Den ganzen Artikel lesen

Kleines Paradies: 30 Jahre nach der Hungersnot in Antsokia, Äthiopien

11527913.JPG

Vor drei Jahrzehnten gingen schreckliche Bilder aus dem Antsokia-Tal in Äthiopien um die Welt – Bilder von Verhungerten, von zehntausenden vom Hunger gezeichneten Menschen. World Vision kam, um Nothilfe zu leisten. Und wir blieben bis heute, um die Menschen dabei zu unterstützen, aus dem “Tal des Todes” ein Tal des Lebens zu machen. Unsere Projektleiterin Ute Diemer beschreibt, wie aus einem Nothilfeprojekt ein umfassendes Selbsthilfeprogramm wurde, das demnächst endet.

» Den ganzen Artikel lesen

Spargruppen in Sierra Leone: So funktioniert Nachhaltigkeit

Erschöpft nach einem nächtlichen Fußmarsch: Vertreter von Spargruppen im Dorf Baoma Kpenge, Sierra Leone (Foto: Kerstin Koch/World Vision)

Im sierra-leonischen Dorf Baoma Kpenge gibt es neben einer kleinen Krankenstation, einer Schule und einem winzigen Tante-Emma-Laden ein Büro von World Vision. Zwei Wochen lang hat unsere Mitarbeiterin Kerstin Koch dort gemeinsam mit Kollegen vor Ort gearbeitet – sie wollte herauszufinden,wie erfolgreich und nachhaltig unsere Projekte in den vergangenen fünf Jahren gewesen sind. Ein Erfolgsbeweis kam eines Morgens höchst persönlich vorbei…

» Den ganzen Artikel lesen

Neue Welle von Haiyan-Helfern: Gut gerüstet in der Zerstörung

s131552-32: A new wave of aid workers

Kleine Destraza (rechts): "Eine sicherere und gesündere Umgebung für Kinder schaffen"

Vor fast drei Monaten verwüstete der Taifun Haiyan hunderte Dörfer und Städte auf den Philippinen. Weiterhin kämpfen viele der Überlebenden mit dem Verlust ihrer Angehörigen und Freunde. Zugleich geben junge Philippiner der Hoffnung ein neues Gesicht: Sie bringen den Wiederaufbau der Städte und Dörfer voran.

» Den ganzen Artikel lesen

World Vision gibt Flüchtlingen ein Zuhause und eine neue Zukunft

Leyla und Zam Zam

Zamzam ist heute ein gesundes 3-Jähriges Mädchen. Die kleine Somali wäre noch vor zwei Jahren fast an Unterernährung gestorben. Auf dem Höhepunkt der Hungersnot am Horn von Afrika kam die Hilfe gerade noch rechtzeitig.

600 Familien haben dank World Vision und “Aktion Deutschland hilft” endlich ein Dach über den Köpfen. Die neuen Bewohner mussten mit an packen, doch jetzt steht die Siedlung. World Vision hat gemeinsam mit den lokalen Behörden in Puntland, Somalia verhandelt. Mit einem Ergebnis, dass sich sehen lassen kann. Die Binnenflüchtlinge erhalten permanente Landrechte! Auch Zam …

» Den ganzen Artikel lesen