Frauen in Nepal erzählen: Das Beben ist noch im Kopf, die Zukunft voller Fragezeichen

Ganga vor Huette

Der Himalaya-Staat leidet ein Jahr nach dem Erdbeben noch immer massiv unter den Folgen der Katastrophe. Der offizielle Wiederaufbau läuft erst jetzt an, und besonders die hoch gelegenen Bergdörfer können nur sehr schwer mit Materialien versorgt werden. Unsere Mitarbeiterin hat mit Frauen in der hart getroffenen Provinz Sindhulpalchowk über ihre Lage gesprochen und berichtet über den Stand der Hilfe.

» Den ganzen Artikel lesen

Ecuador: World Vision hilft im Erdbebengebiet

schaeden

Auf das starke Erdbeben, das am Samstag Ecuador erschütterte, hat das World Vision-Länderbüro sofort reagiert. Nothilfe-Teams aus Ecuador sind bereits vor Ort und klären in betroffenen  Orten die größten Bedürfnisse der Bevölkerung ab. Erste Hilfsmaßnahmen wurden auch bereits gestartet. Das Beben forderte mehr als 400 Todesopfer, mehr als 2500 Personen wurden verletzt. Mindestens 300 Gebäude wurden vollständig …

» Den ganzen Artikel lesen

Kinder der Dalit in Nepal: Ihre Träume werden nicht vergessen

Kinder auf dem Schulweg

Auf den schroffen, kargen Bergstraßen oberhalb der riesigen Berge des Sindhuli Distrikts im Osten von Nepal springen einem die blauen Uniformen ins Auge. Die Kinder in diesen Uniformen tragen Bücher in der Hand und sind auf dem Weg zur Schule. Dieser Weg ist nicht einfach:  Im Durchschnitt laufen Kinder etwa vier Kilometer von ihrem Haus …

» Den ganzen Artikel lesen

Liebesbrief an Nepal

Foto: Crislyn Felisilda / World Vision

Drei Monate liegen die großen Erdbeben in Nepal zurück. World Vision-Mitarbeiterin Crislyn Felisilda hat mit Helfer-Teams zahlreiche schwer erreichbare Bergdörfer aufgesucht. Sie hat die schwierige Situation der Dorfgemeinschaften erlebt, die jetzt noch durch den Monsun-Regen verschärft wird, aber auch einen starken Überlebenswillen und viel menschliche Wärme.

» Den ganzen Artikel lesen

Weltspieltag – auch in Nepal

"Wir basteln viel und ich male sehr gerne. Ich habe hier viele neue Freunde kennengelernt." Sein Elternhaus wurde zerstört. Seine Schule ist bis auf weiteres geschlossen.

  Weltspieltag! Für Kinder auf der ganzen Welt bedeutet Spielen vor allem eins: Spaß. Beim Spielen lernt man aber auch vieles einfach so nebenher: Geschicklichkeit, Zuhören oder Zusammenarbeit zum Beispiel. Die Kinderschutzzentren von World Vision sind Orte, an denen Kinder nach Krisen wie Erdbeben oder Krieg in schöner und sicherer Umgebung spielen und einfach Kind …

» Den ganzen Artikel lesen

Hilfe, die ankommt: Decken, Seifen, Zahnbürsten für die Menschen in Nepal

Erleichtert, dass sie jetzt erst einmal das Nötigste erhalten haben: Eine Familie mit ihren Hilfspaketen. "Damit auch diejenigen mit Hilfsgütern erreicht werden, die es besonders schwer haben - Kinder, Ältere, Alleinerziehende zum Beispiel - arbeiten wir eng mit lokalen Partnern zusammen und gehen direkt zu den Häusern, um zu überprüfen, wie es den jeweiligen Familien geht. Entsprechende der Vorgaben der Regierung liegt die Priorität auf Familien mit Kindern unter fünf Jahren, deren Häuser komplett zerstört sind, auf Familien, die Tote zu beklagen haben, und auf Haushalte, denen eine Frau vorsteht", sagt Yacobus Runtuwene von World Vision Nepal. (Foto: World Vision Nepal)

Immer noch sind Zufahrtsstraßen blockiert, kommen Hilfsgüter nur langsam ins Land. Dennoch hat World Vision einen Monat nach dem Erdbeben in Nepal tausende Menschen mit Hilfe erreicht. Auch in Kubinde-Sindhupalchowk, einem Dorf rund 75 Kilometer westlich der Hauptstadt Kathmandu, haben 400 Haushalte – rund 2000 Menschen – Hilfspakete in Empfang genommen. Das Dorf liegt in einem der am schwersten zerstörten Gebiete. …

» Den ganzen Artikel lesen

Neues Erdbeben erschüttert Nepal – wieder Tote und Verletzte

06_photo by David Munoz

17 Tage nach dem letzten verheerenden Erdbeben hat gestern ein weiteres Erdbeben mit der Stärke 7,4 Nepal erschüttert. Das Epizentrum lag östlich von Kathmandu, nahe der Grenze zu China. Die Distrikte Sindhupalchok, Dolakha und Ramechhap sind wahrscheinlich am meisten betroffen, doch melden unsere Mitarbeiter auch neue Schäden in den vor zwei Wochen stark geschädigten Distrikten Gorkha und …

» Den ganzen Artikel lesen

Warme Decken gegen die nächtliche Kälte für Nepal

WVI_2303

In Changunarayan wurden am Wochenende Decken verteilt.     Auch in Deurali konnten Mitarbeiter von World Vision Decken verteilen. ——————————————————————————————————————— Wir benötigen noch Spenden – bitte unterstützen Sie unsere Arbeit! https://www.worldvision.de/spenden-katastrophenhilfe-erdbeben-in-nepal-spenden-erdbeben-nepal.php ——————————————————————————————————————- Eindrücke aus Bhaktapur in Nepal nach dem Beben Viele der historischen Häuser sind zerstört, andere stehen noch. Für die Bewohner von Bhaktapur ist …

» Den ganzen Artikel lesen

Erdbeben in Nepal: World Vision plant Hilfseinsatz für 100.000 Menschen

People rush for safety during a strong aftershock after an earthquake, in Kathmandu

Notfallteams von World Vision haben heute in Nepal damit begonnen, 1000 Schutzplanen und 600 Decken zu verteilen. Nach dem Erdbeben planen wir Hilfsmaßnahmen für 100.000 Betroffene. Angesichts des gewaltigen Ausmaßes der Zerstörung kann es jedoch gut sein, dass die Hilfe noch weiter aufgestockt werden muss.

» Den ganzen Artikel lesen

Nepal nach schwerem Erdbeben jetzt helfen!

Der Eingang dieser Schule ist ebenfalls verschüttet. Angstvolles Warten bei den Anwohnern während vieler Nachbeben.

Nepal hat nach dem verheerenden Erbeben gestern den Notstand ausgerufen und World Vision bereitet sich auf einen Hilfseinsatz vor. Gemeinsam mit dem Bündnis „Aktion Deutschland Hilft“ bittet die Kinderhilfsorganisation um Spenden, da die Zahl der Todesopfer stündlich steigt und das Beben in vielen Dörfern und Städten voraussichtlich große Schäden angerichtet hat. Mehr als 4 Millionen …

» Den ganzen Artikel lesen