World Vision im Gespräch mit Bundestagsabgeordneten: Der Konflikt im Ostkongo – kein Ende in Sicht?

Die 7jährige Amani* lebt mit ihrer Großmutter in einem Flüchtlingslager rund 50 Kilometer südlich von Goma. Da sie ihre Eltern verlor, muss sie auf einer Farm arbeiten, um für sich und die Großmutter Essen kaufen zu können. Das Mädchen fand Hilfe in einem Kinderschutzzentrum von World Vision, aber die neue Gewalteskalation zwingt die Helfer immer wieder zur Unterbrechung ihrer Arbeit.

*Name des Kindes geändert

Die 7jährige Amani* lebt mit ihrer Großmutter in einem Flüchtlingslager rund 50 Kilometer südlich von Goma. Da sie ihre Eltern verlor, muss sie auf einer Farm arbeiten, um für sich und die Großmutter Essen kaufen zu können. Das Mädchen fand Hilfe in einem Kinderschutzzentrum von World Vision, aber die neue Gewalteskalation zwingt die Helfer immer wieder zur Unterbrechung ihrer Arbeit.

Am 28. November war World Vision zu Gast im Bundestag, um über die Gründe für die aktuelle Konfliktsituation im Osten Kongos, über mögliche Lösungsansätze und über die Hilfsprogramme von World Vision vor Ort zu sprechen.

» Den ganzen Artikel lesen

Hunderttausende fliehen aus Malis Norden

Die Kämpfe im Norden von Mali haben viele Menschen heimatlos gemacht. Über 400.000 sind auf der Flucht, etwa die Hälfte davon sucht Schutz im Süden des Landes, die andere Hälfte ist in Nachbarländer geflohen. Die Kämpfe zwischen Regierungssoldaten auf der einen und Islamisten und Tuareg auf der anderen Seite haben auch die Versorgungslage drastisch verschlechtert. …

» Den ganzen Artikel lesen

Öffnen sich Türen für Kinder aus Syrien?

  Ich besuche unser Kinderzentrum im Bekaa-Tal an einem Nachmittag. In einer Pause zwischen Spiel und Sport sitzen alle Kinder ihrer Gruppe an einem Tisch, essen Kuchen und trinken Saft. Die achtjährige Nagham aber rührt ihren Kuchen nicht an. Sie wartet und hofft wahrscheinlich, dass niemand sie nach dem Grund fragt, aber die Frage kann ich mir nicht verkneifen. …

» Den ganzen Artikel lesen

Syrische Flüchtlinge im Libanon: Vor allem die Kinder leiden

Zehntausende Menschen sind vor den Kämpfen in Syrien ins Nachbarland Libanon geflohen. Oft haben sie nichts weiter mitnehmen können als etwas Bargeld und die Sachen die sie auf dem Leib trugen. Besonders die Kinder leiden unter den Erfahrungen, die sie in Syrien und während der Flucht machen mussten. Das Internationale Kinderhilfswerk World Vision kümmert sich …

» Den ganzen Artikel lesen

Flüchtlings-Kinder aus dem Kongo brauchen dringend Hilfe

Flüchtlinge tragen den Sarg eines zweijährigen Jungen, der im Lager Kigeme gestorben ist Tausende Kinder fliehen in diesen Tagen vor der Gewalt in ihrer Heimat im Osten der DR Kongo. Viele von ihnen sind ohne Eltern unterwegs, manche mit ihren Müttern und älteren Geschwistern. Das Ziel vieler Flüchtlinge ist das Lager in Kigeme im benachbarten …

» Den ganzen Artikel lesen

Wachsende Not im Grenzgebiet zwischen Sudan und Südsudan

Aus den umstrittenen Grenzgebieten zwischen Sudan und Südsudan kommen Berichte über heftige Kämpfe, bei denen auch schwere Artillerie und Bombenabwürfe eingesetzt wird werden. Die Stadt Bentiu soll in den vergangenen Tagen Ziel von mehr als 30 Angriffen gewesen sein. World Vision hat wegen der Kämpfe seine Einsatzbasis von Bentiu nach Leer verlegt, versorgt die wachsende …

» Den ganzen Artikel lesen