1. Dezember: Jimmy aus Burundi

Der World Vision Adventskalender 2011 für Sie. Freuen Sie sich auf unsere Weihnachtsserie “Kleine Helden”. Jeden Tag lernen Sie ein Kind kennen mit einem besonderen Talent oder ein Kind, das sich trotz schwieriger Lebensumstände für andere einsetzt. „Musik ist meine größte Leidenschaft. Überall will ich singen, am liebsten auf Festivals, in der Schule oder auch …

» Den ganzen Artikel lesen

Videoblog: Es ist nicht einfach, aber…

Die Regierungschefs der G 20 Staaten versuchen die globalen Finanzmärkte in Ordnung zu bringen, Griechenland verursacht den europäischen Politikern Kopfzerbrechen und gleichzeitig bemühen sich Vertreter von Hilfsorganisationen den Ärmsten der Welt eine Stimme zu verleihen. 200 Millionen Kinder leiden heute weltweit an Unterernährung. Marwin Meier mit seiner Einschätzung aus Cannes.

» Den ganzen Artikel lesen

Lichterkinder gehen mit Elan ans Werk

Hinter ihnen eine Landkarte mit Indien, vor ihnen unsere Ideenbüchlein, buntes Papier, Schere, Kleber und Glitzersteine: die Mädchen und Jungen des Kindergartens “Wirbelwind” in Solms-Oberndorf haben losgelegt und machen dem Namen ihrer Einrichtung alle Ehre. Gestern entstanden schon viele lustige Elefanten-Laternen und schön dekorierte Palast-Laternen, mit denen die “Lichterkinder” beim Sankt-Martins-Umzug im November für notleidende Kinder in Indien leuchten …

» Den ganzen Artikel lesen

Und im Koffer eine Gegenwelt

Teil 4 des Reiseblogs von Journalistin Andrea Jeska, die gemeinsam mit BAP-Sänder Wolfgang Niedecken und World Vision Mitarbeitern vom 10. bis 18. September im Ostkongo unterwegs ist. Ihr Ziel ist das neue Rebound-Projekt zur Rehabilitation von Kindersoldaten und missbrauchten Mädchen. Früher bin ich mit Luftballons und Murmeln im Gepäck gereist. Ich stellte schnell fest, dass die Verteilung …

» Den ganzen Artikel lesen

Zweimal fast verhungert

World Vision arbeitet seit vielen Jahren am Horn von Afrika. Dort helfen wir den Menschen mit langfristigen und nachhaltigen Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensbedingungen. Aber jetzt ist Nothilfe wichtig – gegen die Folgen der Dürre.   So wie in dem Regionalprojekt Durame, das etwa 350 Kilometer südlich der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba liegt. Die Versorgung mit Lebensmitteln in der …

» Den ganzen Artikel lesen

Ein farbenfrohes “Danke” aus Japan

Über eintausend handgemalte Bilder, Karten und Collagen, hunderte kleiner Spielzeuge, Stifte und Schmuckstückchen – darüber freuen sich japanische Kinder in unseren Schutzzentren rund um die Stadt Tome. Eingeschickt hatten sie Kinder aus Deutschland, die mit den Bildern und Sprüchen – manche von ihnen sogar in japanischer Sprache – ihren Altersgenossen in Japan Mut machen wollen. …

» Den ganzen Artikel lesen

Adventskalender 2010, 12. Dezember – Endlich im Trockenen lernen

Die Mädchen und Jungen der Terrene-Grundschule in Mosambik mussten unter besonders schwierigen Bedingungen lernen: Das Dach war undicht, es gab weder Stühle noch Schreibtische und die Wände waren vom Regen verwaschen. Das Ergebnis dieser unhaltbaren Zustände: Die Kinder konnten mit anderen Schülern der Region nicht mithalten – und wurden öfter krank. Mit tatkräftiger Unterstützung der …

» Den ganzen Artikel lesen