Lernen, Sparen, Investieren: Mütter in Mauretanien

Muetter

In Mauretanien haben Frauen im öffentlichen Leben mehr Freiräume als in manchen anderen islamischen Ländern. Müttern bleibt bei durchschnittlich mehr als vier Kindern natürlich wenig Zeit diese Freiräume zu nutzen. Die Gründung von Kinderzentren und Spargruppen im Projektgebiet Arafat 1 hat vielen Müttern neue Power gegeben. Länderreferentin Kerstin Koch möchte Ihnen das herausragende und auch vom Staat anerkannte Engagement dieser Frauen gerne vorstellen.

» Den ganzen Artikel lesen

Wenn Mütter von Kindern Schreiben lernen

WVH_0947_edith_analphabetismusprojekt

Edith ist sichtlich erfreut, als sie zu ihren Lernkameradinnen bei der nachmittäglichen Leseklasse stößt. Stolz sagt die 46-Jährige: “Jetzt kann ich meinen Namen schreiben. Ich muss nicht mehr ein Kreuz malen, wenn ich unterschreibe“. Wie viele andere in ihrem Dorf auf Haiti nimmt sie seit Juli 2013 an einer speziellen Schulung teil. Sie heißt: „Mütter und Kinder lesen zusammen“.

» Den ganzen Artikel lesen

Projektbesuch Ostkongo – Teil 2/3

Kinder

Judith Haase, World Vision-Referentin für Gesundheit und Ernährung berichtet über World Vision-Projekte im Ostkongo. Hier Teil 2 der 3-teiligen Blog-Reihe.

World Vision Ernährungs- und Gesundheits-Projekt in der Region um Butembo 3 Stunden durch eine wunderschöne Landschaft und über eine sehr unwegsame Straße führten uns nach dem Besuch des Rebound Projekts in der Region um Butembo. Dort erwarteten uns bereits die Kollegen des Ernährung- und Gesundheitsprojekts. Neben den „Tierärzten ohne Grenzen“ die ein längerfristiges Ernährungssicherungsprojekt durchführen, ist World …

» Den ganzen Artikel lesen

Philippinen: Mütter stärker als der Sturm

"Wir haben alles verloren, aber wir geben nicht auf!", sagt Jennifer, Mutter von zwei Kindern aus einem zerstörten Stadtteil von Tacloban. Gerade hat sie mit ihren Kindern die Hilfspakete von World Vision abgeholt.

Bericht von Hasanthi Jayamaha Seit einer Woche bin ich auf den Philippinen und das massive Ausmaß der Katastrophe überwältigt mich noch immer. Gleichzeitig staune ich über die Widerstandskraft und den Überlebenswillen vieler Menschen hier. So spreche ich in Tabogon auf der Insel Cebu mit einer Gruppe von Müttern, die neben unserem Kinderzentrum warten und freundlich …

» Den ganzen Artikel lesen

Superpower Muttermilch: Stillen rettet Leben

Eigentlich sollten die Bewohnerinnen von Hwange in Simbabwe außerhalb ihres Dorfes an einem Still-Kurs teilnehmen. Da viele wilde Tiere in der Gegend leben, vor denen sich die Mütter und Schwangeren fürchten, kamen World Vision Mitarbeiter jedoch selbst in das Dorf – denn so wichtig war ihnen das anstehende Training. Warum? Was ist am Stillen so wichtig?

» Den ganzen Artikel lesen

Eine Klinik für unterernährte Kinder

  Die Journalistin Steffi Orbach und zwei andere Mütter aus Australien und Südkorea werden in den nächsten Tagen Mütter im Dürregebiet von Niger in ihrem Alltag begleiten und über ihre Eindrücke und Erfahrungen bloggen, um die aktuelle Hungerkrise greifbar zu machen. Tag 4 Zeinabou ist ein auffälliges Kind. Sie ist auffällig hübsch und sie ist …

» Den ganzen Artikel lesen

Ankunft in Westafrika: Mütter aus 3 Kontinenten helfen Müttern in Niger

Um auf die Hungerkrise in West-Afrika aufmerksam zu machen, hat World Vision drei Mütter aus Deutschland, Australien und Südkorea nach Niger eingeladen. Die drei Frauen werden einige Tage mit Müttern aus der Dürreregion den Alltag verbringen und in Blogs darüber berichten. Am eigenen Leibe werden sie erfahren, was es heißt, vor dem Hintergrund der Nahrungsmittelkrise, …

» Den ganzen Artikel lesen