Bundestagsabgeordneter Omid Nouripour besucht syrische Flüchtlinge

1

Kilian Kleinschmidt ist so etwas wie der Bürgermeister des Flüchtlingslagers Zataari in der jordanischen Wüste. Er schildert dem Bundestagsabgeordneten Omid Nouripour die Situation und mit welchen Schwierigkeiten er hier zu kämpfen hat. Den Menschen zuzuhören, ist für ihn der Schlüssel zum Erfolg. Fast 100.000 Syrer leben in der Container-Stadt. Konflikte müssen gelöst werden, die Infrastruktur …

» Den ganzen Artikel lesen

Wasser in der Wüste

Azraq Refugee Camp

Eine Stadt für 100.000 syrische Flüchtlinge, aus dem staubigen Wüstenboden gestampft: Heute eröffnet in Jordanien Camp Asrak. Die Menschen dort mit Wasser zu versorgen, stellt eine Riesenherausforderung dar. Wasser, Nahrung, Unterkunft – Menschen mit diesen Grundangeboten zu versorgen, ist für Hilfsorganisationen wie World Vision in Notsituationen  die erste Aufgabe.  In einer Gegend jedoch, in der die durchschnittliche …

» Den ganzen Artikel lesen

“Können wir jetzt gehen?” Ungelernte Lektionen 20 Jahre nach dem Völkermord in Ruanda

Versöhnte Freunde: Andrew (l.) und Kallixte kaufen in Nyamagabe, Ruanda, gemeinsam Vieh. 1994 gehörte Kallixte einer Gruppe an, die die Familie von Andrews Ehefrau Madrine tötete. (Foto: John Warren/World Vision)

Wir rochen die Körper, bevor wir sie sahen. Wir näherten uns auf einer Erdpiste, die schlammig war von zwei Wochen Regen. Bäume und hohe Büsche verdunkelten alles bis auf die Spitze des Daches, aber wir sahen ein Kreuz und wussten, dass die katholische St. Franziskus Kirche in Karubamba direkt um die Ecke sein musste. Wir …

» Den ganzen Artikel lesen

Eine Liebe aus vollem, zerrissenem Herzen

Ola aus Syrien: Von ihrem Zuhause bleibt nur ein Smartphone-Video

Ola aus Syrien: Von ihrem Zuhause bleibt nur ein Smartphone-Video

Heute hat mir ein Mädchen, 15 Jahre alt, einen Film von seinem zerbombten Zuhause gezeigt. Sie hielt mir ihr Handy hin, ihre Hände zitterten leicht, und nahm mich mit auf eine wackelige, pixelige Tour durch ihr Haus. Zwischen umgekippten Möbeln lagen Haufen aus Kleidern, Papier und Nippes auf staubbedeckten Teppichen. Hier und dort war die …

» Den ganzen Artikel lesen

Trauma mit Plastikpistole: Begegnung mit Ahmed aus Syrien

Ahmed (10) schaut zu, wie sein kleiner Bruder Hussein (4) und seine Schwester Emal (11) über ihre Hoffnungen für Syrien sprechen

Ahmed (10) schaut zu, wie sein kleiner Bruder Hussein (4) und seine Schwester Emal (11) über ihre Hoffnungen für Syrien sprechen

Es gibt Worte, die wir lieber vermeiden, wenn wir über humanitäre Hilfe schreiben. „Traumatisiert“ ist so ein Wort. Zu viel schwingt mit in diesem Fachbegriff, der in sehr speziellen Zusammenhängen und mit sehr spezifischer Bedeutung eingesetzt wird. Doch als ich diesem Jungen begegnete, fiel mir kein anderes Wort ein. Ahmed ist zehn Jahre alt und lebt …

» Den ganzen Artikel lesen

Warme Jacken für syrische Kinder in Jordanien

05Jan14_Za'atari_Refugee_Camp_Jordan_WinterCoat_Distribution_084

Es ist ein aussergewöhnlich kalter Winter. Die syrischen Kinder und ihre Eltern, die über die Grenze nach Jordanien geflohen sind, waren auf solch tiefe Temperaturen nicht vorbereitet. Mitarbeiter von World Vision verteilen deshalb insgesamt 30.000 Winterjacken an Kinder im Alter von 2 bis 12 Jahren, die im Flüchtlingslager Zataari leben.

» Den ganzen Artikel lesen

Christoph Waffenschmidt: Mein Jahr im Rückblick

Christoph Waffenschmidt im Libanon

2013 war das Jahr der Bundestagswahl. Seit wenigen Tagen werden wir von einer GroKo regiert und als deutsche Nichtregierungsorganisation haben wir mit Gerd Müller einen neuen Minister im für uns wichtigen Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Unsere Erwartungen und politischen Forderungen haben sich nicht geändert. 0,7 % des Bruttonationaleinkommens für Entwicklungsarbeit und weltweite Armutsüberwindung, …

» Den ganzen Artikel lesen