Hitze, Staub und… Erdnussbutter

GaroweWednesday_16May13 007

Vormittags um 11 Uhr ist das Thermometer schon bei 35 Grad im Schatten hier in Garowe, der Hauptstadt von Puntland in Somalia. Das hält die Mütter aber nicht davon ab zur kleinen Klinik zu kommen und ihre kleinen Kinder zu wiegen und sich die Spezialnahrung Plumpynut abzuholen. Diese Spezialpaste für unterernährte Kinder auf der Basis von Erdnussbutter, Zucker und Salz ist für viele Kinder in Somalia und anderen Hungergebieten ein Lebensretter.

Die wichtigsten Ernährungsaktivitäten spielen sich aber nicht in der kleinen Klinik ab, sondern zu Hause, in den Familien selbst. Gerade in Ländern wie Somalia, deren Gesundheitssystem überfordert sind, bedeutet dieses Konzept der Ernährungsinterventionen auf Gemeindeebene eine viel machbarere und nachhaltigere Unterstützung der Mütter.

Amina und ihre Mutter in der Gesundheitsstation von World Vision in Puntland, Somalia  Fotos: Amanda Koech, World Vision Somalia

Amina und ihre Mutter in der Gesundheitsstation von World Vision in Puntland, Somalia
Fotos: Amanda Koech, World Vision Somalia


Heute ist auch Sarah Hussein Ibrahim da, mit ihrer kleinen 11 Monate alten Tochter Amina. Elf Monate? Das Kind zappelt zwar lebendig und verkündet lauthals, dass es Messen und Wiegen nicht mag, aber ich hätte es keinen Tag über 6 Monate geschätzt. Die Messung des Oberarmumfangs bestätigt, die kleine Amina ist schwer unterernährt und braucht dringend Extrahilfe beim Aufpäppeln. Die Krankenschwester zählt sorgfältig 20 Päckchen der Hochenergienahrung ab und möchte die Kleine in spätestens einer Woche wiedersehen. Wie alle Somalis bedankt sich die Mutter besonders höflich und verspricht bald wieder zu kommen.

Ich freue mich, dass die kleine Amina so doch eine Chance auf eine normale Kindheit hat. Ernährungsdefizite in den ersten Tausend Tagen ab der Empfängnis können zu Langzeitschäden führen, die im späteren Leben nicht mehr aufholbar sind. Darum ist ein schnelles und entschlossenes Eingreifen ganz besonders in den ersten zwei Jahren so wichtig. Und darum sind wir ja auch hier, um ein zu greifen!

Schreiben Sie einen Kommentar


drei + 9 =