Das World Vision – Foto-Rätsel der Woche!

Dany Fortune_Frage 2

Worum geht es in dem Buch, dass World Vision-Mitarbeiterin Daniela Fortune-Mensah zeigt?

Ich heiße: Daniela Fortune-Mensah

Ich arbeite bei World Vision seit: 22Jahren

Meine Aufgabe bei World Vision: Ich leite die gerade neu gegründete Gruppe Sponsorship Operations und wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Kommunikation der Paten mit den Kindern und umgekehrt zu verbessern. Darüber hinaus wollen wir uns verstärkt dafür einsetzen, dass die Kinder in unseren Projekten befähigt werden, ihre eigenen Fähigkeiten zu erkennen und zu entwicklen und darüber aktiv die Entwicklung ihrer Umgebung mitzugestalten.

Ich arbeite bei World Vision weil: ich überzeugt von der Wichtigkeit unserer Arbeit bin. Einerseits freue ich mich über jedes Patengespräch, denn unsere Spender zeigen großes Interesse an der Entwicklungszusammenarbeit und freuen sich immer über individuelle Informationen. Darüber hinaus bin ich überzeugt, dass unsere Arbeit positive Veränderungen bewirkt – vielleicht nicht so schnell, wie wir uns dies wünschen, aber Geduld ist angesagt. Auf meiner Reise 2010 nach Malawi z.B. trugen die meisten Kinder in unseren Projekten Schuhe und Kleidung. Auf meiner Fahrt durch das Land sah ich jedoch viele Kinder ohne Kleidung und die meisten ohne Schuhe. Was bedeuten Kleidung und Schuhe für die Menschwürde? Für den Gesundheitsstszustand? Fragen, die wir uns hier nicht stellen müssen, die in Malawi aber viel bedeuten. Jetzt Pate werden für ein Kind in Malawi.

Mein schönster World Vision-Moment: Ich habe keinen schönsten Moment, weil einfach jeder Tag schöne Momente in der Interaktion mit unseren Spendern, Kollegen und auch Kindern und Familien in unseren Projekten birgt.

Auflösung Foto-Rätsel: Der Gegenstand ist ein Buch aus Bolivien. Dort gibt es Aktivitäten, wo Kinder ermutigt werden, ihre eigenen Geschichten zu erzählen und niederzuschreiben, um so zu lernen, die eigenen Wünsche und Gedanken zum Ausdruck zu bringen. Die Broschüre gibt eine Übersicht einzelner Geschichten.

Dany Fortune_Auflösung 2

3 Kommentare

  1. Doris, 4. September 2013

    Kann ich so eine Broschüre bekommen?
    Ich habe ein Patenkind in Bolivien. Die Spanische Sprache wäre kein Problem.

    Viele Grüße

    Doris

  2. Sven Beier, 6. September 2013

    Ich habe ein Kind in Mosambik.Es ist schön das die World Vision
    Mitarbeiter auch überstzen.

  3. Miriam Schuller, 9. September 2013

    Liebe Doris,

    herzlichen Dank für Ihr Interesse sowie Nachfrage nach unserer Broschüre.

    Ich erkundige mich gerne für Sie und werde Sie benachrichtigen, sobald ich eine Info hierzu habe.

    Einstweilen vielen Dank für Ihre Geduld & herzliche Grüße!

    Ihr World Vision-Blog-Team

Schreiben Sie einen Kommentar


− 4 = eins