Freizeit versus Wäschewaschen

Jugendbotschafterinnen in Äthiopien

Dana und Lena (bei 16) sind die aktuellen Jugendbotschafterinnen von World Vision Deutschland. Anfang Januar besuchten die beiden das Regionalentwicklungsprojekt Ephrata in Äthiopien. Erfahrungen aus erster Hand sind eine wichtige Basis für ihre Aufgabe: Schließlich sollen sie andere Jugendliche begeistern, sich ebenfalls für globale Themen und Herausforderungen einzusetzen!

Athiopisches Essen

Kultur und Leben kennenlernen: In Äthiopien isst man traditionell mit der rechten Hand

Während der Reise hatten Dana und Lena zum ersten Mal die Möglichkeit, direkt mit Äthiopierinnen ins Gespräch zu kommen. Einen ganzen Tag verbrachten sie mit Rahel und Yetegegn. Die beiden Mädels sind 18 Jahre alt und gehen auf die gleiche High School. Beide  wollen später einmal Ärztin werden. Ein Eindruck von dem Austausch zwischen den vier Mädels gibt es hier:

Als ich nach dem Treffen mit Dana und Lena sprach, kam immer wieder ihr Erstaunen darüber durch, wie wenig Freizeit Jugendliche in Äthiopien haben und wie viel Freiheit sie selbst dagegen haben.

Rahel Lena Jugendbotschafterinnen

Allein das Wäschewaschen nimmt bei Rahel und Yetegegn mindestens einen ganzen Tag in der Woche ein, weil sie per Hand waschen und keine Waschmaschine haben. Lena und Dana können diese Zeit nutzen, um sich mit Freundinnen zu treffen, Bücher zu lesen, Sport zu machen oder für die Schule zu lernen. Immer wieder betonten die Jugendbotschafterinnen danach, wie wertvoll ihnen seit der Begegnung ihre eigene Freizeit geworden ist.

2014 werden wir nach weiteren Jugendbotschaftern suchen. Auch die nächsten Jugendbotschafter(innen) erwartet ein Besuch in einem World Vision Projekt, bei dem sie Einblick in die Entwicklungszusammenarbeit und die Arbeit von World Vision erhalten. Als Jugendbotschafter(in) besucht man verschiedene Schulen in ganz Deutschland, um mit anderen Jugendlichen ins Gespräch über Entwicklungszusammenarbeit zu kommen, und man beteiligt sich an der Umsetzung von politischen Kampagnen für die Entwicklungszusammenarbeit.  Bei Interesse an dem Programm könnt Ihr Euch gerne an mich wenden: Johannes_Backhaus@wvi.org

Johannes Backhaus, Jugendreferent bei World Vision Deutschland

Wollt ihr am 28./29.3.2014 auch ein Zeichen gegen den weltweiten Hunger setzen und einen Tag lang auf Essen verzichten? Infos und Anmeldung hier: www.hunger24.org

 

Schreiben Sie einen Kommentar


2 − eins =