Lauf, Franziska, lauf!

Erprobte Läuferin in Orange: Franziska letztes Jahr beim Halbmarathon in Edinburgh (Foto: Dynamits Cakes)

Franziska Robertz möchte laufen - beim Berlin-Halbmarathon am 29. März. Um eine Startnummer für das begehrte Sportereignis zu ergattern, will die Foodbloggerin bis kommenden Donnerstag 500 Euro Spenden für World Vision einsammeln. 255 Euro fehlen noch. Wer hilft mit?

Ihr erster Halbmarathon ist es nicht. Schon drei Mal ist die 37-jährige Berlinerin die 21,0975 Kilometer in ihrer Heimatstadt gelaufen – letztes Jahr rannte sie sogar durch Edinburgh. “Doch dieses Mal ist es das erste Mal, dass ich für andere laufe – für Flüchtlingskinder aus Syrien”, sagt Franziska. “Ich will unbedingt an den Start!”

Die Zeit drängt. Deadline ist der 26. Februar. Wenn sie bis dahin nicht 500 Euro zusammen hat, verliert sie Chance auf einen Startplatz. So geht es zahlreichen Läuferinnen und Läufern, die im Team World Vision an den Start gehen wollen und derzeit auf Alvarum.com um Spenden werben.

Der Wettkampf vor dem Wettkampf ist der Wettkampf um Spenden. Hier ist echte Kreativität gefragt. Eigentlich kein Problem für Franziska – als Foodbloggerin gestaltet sie wunderschöne Motivtorten und Leckereien im Stil der 50er Jahre. “Dynamite Cakes” heißt ihre Website, und derzeit mobilisiert die Hobbybäckerin auf Twitter und Facebook ihr Netzwerk und ihre Fans. Laufen sei übrigens ein guter Ausgleich für Genussmenschen wie sie, vertraut uns die Sozialwissenschaftlerin am Telefon an…

FRANZISKAOBERTZGanz langsam tröpfeln Spenden herein – mal 5, mal 10, mal 25 Euro. Bis zum Ziel ist aber es noch ein weiter Weg: 245 Euro hat sie erst beisammen. “Es muss was passieren”, sagt sie. Und hat eine Idee: Übers Wochenende wird sie eine Benefiz-Auktion auf Ebay starten. Mit Kochbüchern, Kochutensilien, Krimibüchern.
“Gerade die, die wenig haben, spenden oft am meisten”, beobachtet Franziska, “und jede noch so kleine Spende zählt”. Wie World Vision mit ihrer Spende umgeht, weiß sie: Seit 2013 hat sie zusammen mit ihrem Mann eine Kinderpatenschaft bei World Vision, erst für ein Kind in Burundi, dann in Myanmar. “Das war eine gute Entscheidung”.

Franziskas Spendenlauf könnt ihr noch bis 26.2.2015 hier unterstützen: http://www.alvarum.com/franziskarobertz

Schreiben Sie einen Kommentar


− drei = 5