Frau Merkel hat Post!

P1100424

Heute haben wir uns auf den Weg zum Kanzleramt gemacht. Mit zwei großem Postsäcken voll Petitionskarten auf dem Rücken und einer klaren Botschaft an die Bundeskanzlerin:

Es muss mehr für die Förderung der Kindergesundheit in armen Ländern getan werden!

P1100442

Täglich sterben weltweit über 17 000 Kinder an behandelbaren oder vermeidbaren Krankheiten wie Malaria, Tuberkulose oder Durchfall. Das darf so nicht bleiben.

Mit unserer Petition „Alles auf NULL“ riefen wir die Kanzlerin auf, sich dafür einzusetzen, dass alle Kinder weltweit besseren Zugang zu Gesundheitsversorgung bekommen.

Und viele haben uns dabei unterstützt: In Deutschland und in weiteren 70 Ländern haben insgesamt über 21 Millionen Menschen unsere Forderung unterzeichnet. Über unsere digitale Bildergalerie erreichten uns zudem viele schöne Fotos einer Null – ganz nach dem Motto „Wir zeigen Frau Merkel die NULL!“

Ihnen und euch allen an dieser Stelle ein großes Lob und Dankeschön!

In einem direkten Brief an die Kanzlerin verleihen wir unseren konkreten Forderungen noch einmal Nachdruck.

Im September dieses Jahres verabschiedeten die Vereinten Nationen neue globale Nachhaltigkeitsziele. Ein Meilenstein und bedeutender Schritt für eine gerechte und nachhaltige Welt für uns alle.

Vor allem mit dem Ziel 3 verpflichten sich die Staaten für eine bessere Gesundheitsversorgung von Kindern. Bis zum Jahr 2030 soll sichergestellt sein, dass alle Menschen jeden Alters ein gesundes Leben führen können und ihr Wohlergehen gefördert wird. Ein hehres Ziel. Nun geht es an die Umsetzung. Denn Versprechen gab es auch in der Vergangenheit schon genug. So waren von den sogenannten Millenniumentwicklungszielen, deren Frist dieses Jahr endete, vor allem jene mit Bezug zu Gesundheit am aller wenigsten erreicht.

Auch Deutschland hat sich zu den neuen UN-Nachhaltigkeitszielen verpflichtet und muss sich jetzt noch mehr anstrengen. Beispielsweise durch eine deutliche Erhöhung des Beitrags für den Globalen Fonds zur Bekämpfung von AIDS, Malaria und Tuberkulose auf mind. 400 Mio. Euro pro Jahr. Allein im vergangenen Jahr infizierten sich über 220.000 Kinder mit dem HI-Virus.

Und jeden Tag sterben 11.400 Kinder weltweit an Durchfall. Ein Problem, dass mit Medikamenten und gesunder Ernährung schnell in den Griff zu bekommen wäre. Zudem müsste Deutschland endlich seiner Selbstverpflichtung nachkommen und die öffentlichen Ausgaben für Entwicklungszusammenarbeit auf 0,7 Prozent der Wirtschaftsleistung anheben. Bislang liegen wir gerade mal bei 0,41%.

 P1100434

Das Schreiben an die Kanzlerin wurde von unseren beiden Jugendbotschafterinnen direkt vor dem Kanzleramt in den Briefkasten befördert:

Frau Merkel, Sie haben Post! Jetzt gibt es keine Ausreden mehr! Die Stimmen von Millionen Menschen können nicht einfach überhört werden.

 

Schreiben Sie einen Kommentar


+ 1 = acht