Eine Patin berichtet von ihrem Besuch in Vietnam

Vietnam 4

Im August 2014 haben World-Vision Patin Silke Boschert und ihr Lebensgefährte Martin Novak ihren Patenjungen Thien in Trieu Phong in Zentralvietnam der Provinz Quang Tri besucht. In den Monaten zuvor hatten sie mit einer Spendeoffensive 508,- € von Freunden, Arbeitskollegen und Familie gesammelt. „Ich dachte, wenn jede Person die wir kennen 1,- € spendet – …

» Den ganzen Artikel lesen

Meine Mongolei-Reise – Ein Bericht anlässlich der Patengruppenreise von World Vision in 2014

Unsere Gruppe von 24 World Vision Paten, bereit für eine interessante und aufregende Reise durch die Mongolei mit dem Höhepunkt, unser Patenkind endlich einmal persönlich kennen zu lernen

von Angelika Reinheimer Nach etwas mehr als 8 Stunden Flug von Frankfurt landen wir in Ulaanbataar, der Hauptstadt der Mongolei. Der Zeitunterschied ist 6 Stunden, das bedeutet, es ist jetzt 5 Uhr morgens. Die Sonne scheint. Sainbainuu, Mongolia – guten Tag! Und wir sind fit, unsere Gruppe von 24 World Vision Paten, bereit für eine …

» Den ganzen Artikel lesen

Tag der offenen Tür 2014 rund um die Kinderrechte

Collagek

Am Samstag hieß es bei World Vision:  Herzlich Willkommen zum Tag der offenen Tür! Ein Fest für die ganze Familie –  Für das leibliche Wohl gab es leckere selbstgebackene Kuchen und Getränke. Diesmal drehte sich alles rund um die Kinderrechte – denn die feiern dieses Jahr ihren 25. Geburtstag. Vor 25 Jahren haben fast alle Länder …

» Den ganzen Artikel lesen

Vor Ort beim Patenkind in Kambodscha – ein World Vision-Pate berichtet

Bericht 7

von Daniel Schwär Im April 2013 unternahm ich mit meinem Freund eine Vietnam-, und Kambodscha- Rundreise. Unser Guide hat die Geschichte seines Landes so überzeugend dargestellt, dass für mich klar war, dass ich in irgendeiner Form diesem Land helfen musste. Nachdem ich wieder in Deutschland war, habe ich mich über Kinderpatenschaften informiert und blieb schlussendlich …

» Den ganzen Artikel lesen

25 Jahre Kinderrechte: Weltweites Mitmach-Filmprojekt startet

Noch bis zum 15.10. können Kinder und Jugendliche ihren Beitrag zum Thema Kinderrechte einreichen.

Am 20. November 2014 wird die UN-Kinderrechtskonvention 25 Jahre alt. Doch wie erleben die Kinder ihre Rechte heute selbst? Wo werden die Kinderrechte eingehalten, wo wird gegen sie verstoßen? Wo wollen Kinder einbezogen werden, damit die Welt besser und ihnen gerechter wird? Das will ein internationales Filmprojekt herausfinden. Die Kinderhilfsorganisation World Vision lädt Mädchen und Jungen rund um den Globus ein, als Jugendreporter Bilder, Fotos und Videos mit ihrer persönlichen Sicht auf Kinderrechte einzureichen.

» Den ganzen Artikel lesen

Weltmeister-Tag: “Helden” unter uns

Weltmeisterbus

Ein traumhafter Moment (für alle Sportfans) und sagenhafte Stimmung heute in Berlin. Das Berliner Team von World Vision hatte vom Büro aus einen erstklassigen Blick auf die glückliche Weltmeister-Nationalelf, die in ihrem Bus mitten durch tausende begeisterte Helden-Fans durch die Luisenstraße Richtung Brandenburger Tor fuhr. Wir gratulieren diesem erfolgreichen Team ganz herzlich. Grüßen auch alle Fans, die jetzt  in Feierstimmung …

» Den ganzen Artikel lesen

Kein Tag zum Meckern – ein Tag für Kinder

ziegen

Haben Sie erkannt, um welche Tiere es sich auf dem Bild handelt? Zzzzzzzzzzzz…….Ja, Sie haben’s. Wir hatten am Wochenende aber nichts zu meckern, denn in Zwickau rappte der Bär…Der Kinderkirchentag war Anziehungspunkt für Kinder aus der gesamten Region. Das Thema “Noahs Arche” konnte im Gottesdienst kindgerecht umgesetzt werden. Und auch danach war richtig was los. Bei einer Vielzahl …

» Den ganzen Artikel lesen

Kinder aus Favelas im Stadion von Salvador: Die Geschichte hinter der Geschichte

Kinder aus dem World Vision Projekt "Santa Luzia" beim Spiel Deutschland-Portugal(Foto: Christian Spreitz)

Sie kommen aus Uruguai, Massaranduba und Jardim Cruzeiro – Favelas im Norden von Salvador da Bahia mit gewaltigen Problemen. Zerrüttete Familienverhältnisse, Drogenhandel, Gewalt, ein miserables Wohnumfeld und Arbeitslosigkeit prägen hier den Alltag. Vom Glanz der Fußball-WM ist dort wenig zu spüren. Ein Stückchen Glitzer konnten die Kinder nun aber doch erleben – dank des Engagements eines deutschen Journalisten, der sie mit ins Stadion nahm.

» Den ganzen Artikel lesen