Eine grüne Revolution soll von Afrika aus die Welt erfassen

P1090109

Malawi ist ein schönes Land, mit sanften Hügeln. Überall ist es grün, vereinzelt stehen Bäume in der Landschaft, Mais- und Tabakfelder wachsen am Wegesrand. Ich bin überrascht. So viel Grün hätte ich nicht erwartet. Auch in der Hauptstadt Lilongwe gibt es viel Grün und viele Parks zu sehen. Doch der Eindruck täuscht. Der Klimawandel schlägt …

» Den ganzen Artikel lesen

Post-2015-Millenniumsentwicklungsziele: Fokus auf Kinder und Frieden!

Amir, 9 Jahre alt, hat vor zweieinhalb Jahren seine Eltern im syrischen Bürgerkrieg verloren. Er floh durch Bombenhagel mit seinem Bruder und seiner Großmutter nach Jordanien. Bis heute weiß er nicht, ob seine Eltern noch leben. (Foto: Rhonda Hirst/World Vision)

Im Vorfeld des Weltfriedenstages am kommenden Sonntag und der UN-Generalversammlung, auf der die Millenniumsentwicklungsziele (MDGs) und die Post-2015-Ziele besprochen werden, weist World Vision darauf hin, dass es noch erhebliche Lücken in Bezug auf die Erreichung der MDG-Ziele gibt. Besonders dramatisch ist die Situation in Konflikt- und Krisenregionen, den sogenannten fragilen Staaten. Hier wird keines der …

» Den ganzen Artikel lesen

Sintflutartige Regenfälle in Süd-China

Rund 22 Millionen Menschen sind in Süd-China von schweren Überflutungen betroffen.

Rund 22 Millionen Menschen sind in Süd-China von schweren Überflutungen betroffen. In den letzten Wochen fegten mehrere Taifune über das Land und Süd-China wurde von sintflutartigen Regenfällen, Überschwemmungen und in der Folge von Schlammlawinen und Erdrutschen in neun Provinzen heimgesucht. Da in diesem Jahr der El Nino Effekt offenbar sehr stark ausfällt, wird damit gerechnet, …

» Den ganzen Artikel lesen

Awol und ihr Mann sind gute Farmer im Süd-Sudan – ihre Zwillinge sind trotzdem unterernährt

D363-0033-10_484954

Awol ist verzweifelt. Die 30jähre Mutter der Zwillinge Abuk und Achan hat alles versucht, um ihre Mädchen gut zu versorgen. Doch ständig wurden sie krank und immer wieder bekamen sie Durchfall und Fieber. Irgendwann hatten die Mädchen gar keinen Appetit mehr und wollten nichts mehr essen. Den Kindern sieht man nicht an, dass sie schon …

» Den ganzen Artikel lesen

Zwei Brüder sammeln jetzt Freunde statt Müll auf der Straße

kambodscha_ehemalige_Strassenkinder

Sophal und Sopheap haben einen Traum: Sie möchten Lehrer und Arzt werden. Sie sitzen unter ihrem Haus in einer Hängematte und lesen konzentriert in einem Buch. Die beiden Brüder sind stolz, dass sie lesen können und die Schule besuchen. Sophal, 14, besucht die 5. Klasse, Sopheap, 13, geht in die 4.. Heute leben sie zusammen mit ihren Eltern und Geschwistern in einem Haus auf Stelzen, das sie vor Sonne, Regen und Überschwemmungen schützt. Früher bewohnten sie eine einfache Strohhütte.

» Den ganzen Artikel lesen

Auf dem Rücken vieler Kinder – Kambodscha entwickelt sich

"Das Recht auf Schutz vor Ausbeutung" wird diesem Jungen aus Kambodscha verwehrt (Foto: World Vision)

Direkt neben einem Wohnviertel für Superreiche schuftet Kin Chert in einer Ziegelei. Sieben Tage die Woche. Zur Schule gehen er und seine Geschwister nicht. Ein Sinnbild für die ungleiche Verteilung des Wirtschaftswachstums in Kambodscha und ein Beispiel für Misstände, auf die World Vision am Welttag gegen Kinderarbeit aufmerksam macht.

» Den ganzen Artikel lesen

Sophea kann mit Geld umgehen – nicht jeder bekommt einen Kredit

Kredit nach festen Regeln und auf Vertrauensbasis: Sophea (im blauweißen T-Shirt) mit ihrer Spargruppe (Foto: World Vision)

Um Existenzgründern den Weg zu ebnen oder eine Geschäftsverbesserung zu unterstützen, arbeitet World Vision mit dem VisionFund Hand in Hand. Wer einen Mikrokredit aufnehmen möchte, sollte die Risiken gut einschätzen können und gelernt haben, wie man richtig mit Geld umgeht – das ist bei Kreditnehmern beispielsweise in Kambodscha nicht anders als in Deutschland. Viele Kleinbauern, …

» Den ganzen Artikel lesen