Symposium zur 2. World Vision Kinderstudie

Berlin, 24. März 2011. Heute war es endlich soweit. Nach Wochen der Organisation fand heute unser Symposium „Das Wohlbefinden von Kindern und der Handlungsbedarf für Gesellschaft und Politik“ zur 2. World Vision Kinderstudie statt. Ziel war es, die Ergebnisse aus der 2. World Vision Kinderstudie sowie die sich daraus ergebenden Konsequenzen für Gesellschaft und Politik …

» Den ganzen Artikel lesen

100. Weltfrauentag – es gibt noch viel zu tun

Viele Mädchen werden immer noch zu früh verheiratet. Wenn die Ehe scheitert, haben sie in ihrer Gesellschaft oft nichts mehr zu melden und müssen sich mit der Aufgabe einer Haushaltshilfe begnügen.

„Armut ist die Quelle allen Übels. Sie führt dazu, dass Männer sich grausam und wie wilde Tiere verhalten“, erklärt die 27jährige Yirged. „Das Problem der frühen Verheiratung zerstört regelmäßig die Träume und Visionen von Mädchen und jungen Frauen. Insbesondere hier auf dem Land haben Frauen keine Rechte. Kinder, die aus solchen Beziehungen stammen, werden oft …

» Den ganzen Artikel lesen

Probleme Afrikas beim Weltsozialforum in Dakar im Mittelpunkt

Mit einer bunten Demonstration Zehntausender durch das Zentrum von Dakar ist am Sonntag das diesjährige Weltsozialforum (WSF) in der senegalesischen Hauptstadt eröffnet worden. Dort treffen sich zeitgleich zum Weltwirtschaftsforum in Davos globalisierungskritische und ökologische Bewegungen aller Kontinente, um gesellschaftliche Alternativen zu diskutieren.

» Den ganzen Artikel lesen

World Vision Delegation zu Besuch bei Angela Merkel

Termin im Bundeskanzleramt: Eine Delegation aus CEO’s und ehrenamtlichen Vorständen der Kinderhilfsorganisation World Vision hat sich gestern mit Bundeskanzlerin Angela Merkel getroffen. Kevin Jenkins, Präsident von World Vision International, übergab Frau Merkel einen Seidenschal, der in einem von World Vision finanzierten Mikrokredit-Projekt in Kambodscha hergestellt wurde.

» Den ganzen Artikel lesen

Ein guter Tag für Mütter und Kleinkinder

Gestern verkündete UN-Generalsekretär am Rande des Armutsgipfels den Aktionsplan gegen Kleinkind- und Müttersterblichkeit. 40 Milliarden US-Dollar wurden zur Verfügung gestellt. Neu ist, dass sich diesmal alle gesellschaftlichen Kräfte vereint haben, auch verschiedene Unternehmen, um hier bis zum Jahr 2015 – dem Jahr, in dem die Millenniumsziele erreicht sein sollten – eine massive Verbesserung zu erreichen. Wir …

» Den ganzen Artikel lesen

Milleniumsgipfel – wir gehen auf die Straße

In New York veranstalten wir heute gemeinsam mit anderen Hilfsorganisationen einen Event, der auf die Armut und Ungerechtigkeiten in der Welt aufmerksam machen möchte. Einige New Yorker sprechen uns an. Sue Mbaya, unsere Kollegin aus Simbabwe betont, dass Kinder, die unterernährt sind, nicht warten können und dass jeder was tun kann.

» Den ganzen Artikel lesen

Von den Ärmsten zu den Mächtigsten

18. September – Ankunft in New York. Nachdem ich zwei Wochen zuvor für 6 Tage in Sierra Leone, einem der ärmsten Länder der Welt war, erreiche ich heute eine der reichsten Städte der Welt. Für drei Tage werden sich die mächtigsten Frauen und Männer der Welt auf dem Millenniumsgipfel mit Themen rund um Armut, Hunger …

» Den ganzen Artikel lesen