Zurück in die Schule: gute und schlechte Noten für Schulbildung weltweit

s150328-1: Two stories on Literacy Boost;  Regatu Haji and Addisu Fikadu

In Deutschland und in vielen anderen Ländern heißt es in diesen Wochen für viele Kinder und Jugendliche: Die Sommerferien sind vorbei – es ist Zeit, wieder zur Schule zu gehen! Bis zur nächsten Notenvergabe dauert es noch einige Monate. Zum Welttag der Alphabetisierung am 8. September stellt World Vision der globalen Schulbildung aber schon heute ein Zeugnis aus – und verteilt gute sowie schlechte Noten. Lernen Sie auch Addissu und seinen Leseclub kennen!

» Den ganzen Artikel lesen

Kinderarbeiterin in einer Textilfabrik

Ernster Blick auf ernste Tatsachen. "Ich muss realistisch sein", sagt ihre Mutter, die selbst schon als Kind arbeiten musste. 
Foto: Mark Nonkes

Mindestens jedes 10. Kind auf der Welt muss arbeiten, damit seine Familie überleben kann. Viele dieser Kinder stellen Produkte her, die wir konsumieren. Bithi aus Bangladesh zum Beispiel näht 12 Stunden pro Tag Taschen für Designer-Jeans, die sie sich selbst nie leisten kann. Solche Kinderarbeit zerstört Träume und Entwicklungschancen von Millionen Mädchen und Jungen. Jeder kann etwas dagegen tun!

» Den ganzen Artikel lesen

Endlich wieder Schule in Sierra Leone!

Endlich wieder Schule in Sierra Leone - mit Lernmaterialien von World Vision!

Es ist ein Moment der Hoffnung, aber auch der Anfang eines langen Prozesses: In Sierra Leone schultern heute rund 1,7 Millionen Kinder zum ersten Mal seit neun Monaten wieder ihre Schultaschen. Sie kehren voller Wissbegier in die Klassenzimmer zurück, die sie wegen der Ebola-Epidemie verlassen mussten. Doch viele Jungen und Mädchen sind auch traumatisiert, ihre Unsicherheit ist groß. Im Interview erklärt die Ärztin Alison Schafer die großen Herausforderungen, die es jetzt zu meistern gilt.

» Den ganzen Artikel lesen

Mariella Ahrens in Burundi

IMG_2096 - Kopie - Kopie

Burundi ist einer der kleinsten Staaten Afrikas und Ziel der dritten Projektreise von World Vision Botschafterin Mariella Ahrens. Im Land am Tanganjikasee kümmern sich Mitarbeiter von World Vision (u.a.) um Ernährungs- und Bildungsthemen. Der erste Besuch der Reise gilt der Grundschule „Gatete“, die bereits 2012 eingeweiht wurde und seit dem mit vielen Maßnahmen unterstützt wurde. …

» Den ganzen Artikel lesen

Fanny und ihre Schätze: ein Patenkind in den Fluten von Malawi

Malawi_Fanny_lesend_web

“Liebe Fanny, ich hoffe es geht dir gut und du bist gesund. Wie läuft die Schule? Ich bin ziemlich erschöpft, weil ich gerade meinen Uniabschluss gemacht habe. Ich bin jetzt fertig studierte Biologin”, steht auf einer Karte, die Desirée an ihr 12-jähriges Patenkind im Projektgebiet Kamwendo in Malawi geschrieben hat.

» Den ganzen Artikel lesen

Wenn Mütter von Kindern Schreiben lernen

WVH_0947_edith_analphabetismusprojekt

Edith ist sichtlich erfreut, als sie zu ihren Lernkameradinnen bei der nachmittäglichen Leseklasse stößt. Stolz sagt die 46-Jährige: “Jetzt kann ich meinen Namen schreiben. Ich muss nicht mehr ein Kreuz malen, wenn ich unterschreibe“. Wie viele andere in ihrem Dorf auf Haiti nimmt sie seit Juli 2013 an einer speziellen Schulung teil. Sie heißt: „Mütter und Kinder lesen zusammen“.

» Den ganzen Artikel lesen

Adeline und ihre Kinder: Vom Zeltcamp zurück in ein menschenwürdiges Leben

Adeline mit ihren Kindern in ihrem neuen Zuhause (Foto: World Vision Haiti)

Adeline hat drei Kinder – und durch das Erbeben am 12. Januar 2010 so gut wie alles verloren: Ihren Mann, ihr Zuhause, ihr Einkommen und fast auch ihre Hoffnung. Doch fünf Jahre später hat sie das Zeltlager verlassen. Sie lebt in einer kleinen Wohnung am Berg und schaut hinab auf den Ort in Port au Prince, an dem sie die wohl schlimmste Zeit ihres Lebens verbracht hat.

» Den ganzen Artikel lesen